Mittwoch, 11. Juli 2018

Internationales Donaufest

Wie am Wochenende bereits angekündigt, waren wir gestern gegen Abend noch einmal auf dem Donaufest an der Donau. Zunächst haben wir uns die Stände auf der Ulmer Seite angesehen. Es gibt viel Kunstgewerbe und viel deftige Balkanküche im Angebot und auf der Ulmer Seite der Donau sind es insgesamt mehr Verkaufsstände als auf der Neu-Ulmer Seite, wie der Blick von der Stadtmauer zeigt.


Wir haben uns dann aber entschieden, auf der Neu-Ulmer etwas zu essen, also ging es die Stadtmauer entlang


über die Donaubrücke


hinüber auf die bayerische Seite.

Nachdem wir gegessen hatten, gibt es zusätzlich zum Fußweg weitere Möglichkeiten zurück auf die Ulmer Seite zu kommen,

entweder mit einer Zille


oder mit der Solarfähre, für die wir uns dann doch entschieden haben.

.
Wir haben uns noch ein kühles Bier gegönnt und waren dann mit Bus und Straßenbahn genau zur 2. Halbzeit des Fußballspiels wieder daheim. Auf Bilder an den einzelnen Ständen habe ich bewusst verzichtet, da viele Menschen unterwegs waren und mir nicht so klar ist, was nun wegen der Datenschutzverordnung noch möglich ist, ohne Erlaubnis zu zeigen.

Daher noch eine Aufnahme von einem der vielen Blauarme, die hier in die Donau münden.


Sonntag, 8. Juli 2018

Das T in die neue Woche am 8.Juli


Für Nova habe ich aus Ostwestfalen mal wieder ein Tor mitgebracht.


Hier geht es in den Kurpark von Bad Waldliesborn (genannt Walibo), einem Ortsteil von Lippstadt. Bei diesen hohen Temperaturen ist es dort dank der vielen hohe Bäume ideal für eine Runde mit dem Kinderwagen, wenn der kleine Enkel schlafen soll.


Im Kurpark gab es früher einmal eine Bahn, Reste der Gleise liegen noch im Boden. Heute gibt es ein Kurbähnchen auf Rädern, das hier am 'Bahnhof' der Therme hält und ein Runde durch den Ort fährt.


Da dieses Bähnchen nicht so häufig fährt, habe ich es aber nicht aufnehmen können.

Samstag, 7. Juli 2018

KW 26 +27 / 2018

Am Sonntag Morgen ging es mit dem Wohnwagen los Richtung NRW in die Nähe der Tochterfamilie an die Lippstädter Seenplatte, wo es direkt neben dem Strandbad am Albersee einen recht ordentlichen Campingplatz gibt.

Am Albersee




Vormittags waren wir mit den Fahrrädern unterwegs und nachmittags waren die Enkel an der Reihe.









Da die Tochter und ihr Mann am Samstag auf eine Hochzeit in Hannover eingeladen waren, sind wie am Freitag für 2 Nächte in das Gästezimmer der Tochter umgezogen. Die Kinder waren darauf vorbereitet, dass Mama und Papa von Samstag Morgen bis Sonntag Mittag wegfahren und dafür Oma und Opa da sind, so dass diese Zeit ohne große Probleme über die Bühne ging.

Gemüsebrei für den 'Kleinen' war vorgekocht und der 'Große' liebt Maultaschen.





 Das Wetter war gut, so dass wir viel draußen sein konnten.










Am Montag ging es dann mit dem Wohnwagen wieder nach Hause.

In der ganzen Woche, in der wir unterwegs waren, hatte es natürlich nicht geregnet, so dass es im Garten entsprechend aussah.  Nachdem wir ja zunächst mit Aufräumen und Gießen beschäftigt waren, hat es dann zum Glück erst am Donnerstag wenig und dann gestern etwas mehr geregnet, so dass nun das Wasserfass wieder gut gefüllt ist.

Inzwischen wurde bei uns in Ulm das 11. internationale Donaufest gestartet, 10 Donauländer, die 10 Tage zusammen feiern.



Wir sind mit den Fahrrädern auf der bayerischen Seite in Neu-Ulm unterwegs gewesen und werden uns die einzelnen Verkaufsstände (Kunstgewerbe und Gastronomie) bei Gelegenheit sicher noch einmal genauer anschauen.

In Anbetracht der aktuellen politischen Situation in Europa, ist es schön, dass es so ein Fest  mit unseren östlichen europäischen Nachbarn gibt. Es gibt parallel etliche kulturelle Veranstaltungen und auch ein internationales Jugendlager.