Sonntag, 26. Januar 2020

Sonntagnachmittag

Nachdem sich heute die Sonne durch gekämpft hatte und da morgen dann die schon länger angekündigte Niederschlagsfront (hoffentlich) eintreffen soll, sind wir heute Nachmittag an der Blau entlang spaziert.



Donnerstag, 23. Januar 2020

raus aus dem Nebel

Gestern hatten wir das dringende Bedürfnis, den Ulmer Nebel samt kaltem Ostwind hinter uns zu lassen und die Sonne zu sehen. Oben auf der Schwäbischen Alb wurden wir fündig, auch wenn die paar Schneereste für die Wintersportler nicht genügen. Soweit ich weiß, waren in diesem Winter hier weder die Lifte in Betrieb, noch konnten bisher Loipen gespurt werden. Und nächste Woche soll es wieder wärmer und regnerisch werden. Regen wird zwar dringend benötigt, aber er könnte wirklich mal wieder in Form von Schnee fallen.



Sonntag, 12. Januar 2020

Winter?

Normalerweise wird es nach dem Jahreswechsel kälter und winterlicher. Statt Schnee und Sonne haben wir in Ulm das klassische Novemberwetter mit Nebel den ganzen Tag über und Reif am Morgen. Aber auch in einem ca. 100 km Radius um uns gibt es keinen Schnee und daher auch keine Loipen. Also bleibt uns nur mit dem Auto bis zur Sonne zu fahren und dann zu Fuß unterwegs zu sein.

Zum Beispiel sind wir in der Nähe von Memmingen und dort bei Aitrach an der Iller gewesen. Der Fluss wird dort zu einem See aufgestaut und man kann dort direkt bei entlaubten Bäumen in der Sonne entlang gehen.





Vielleicht kommt ja in den nächsten Wochen noch ein bisschen Schnee, jedenfalls stehen die Langlaufski im Keller bereit.

Die Weihnachtsdekoration ist inzwischen aufgeräumt und der Baum wird in der kommenden Woche auch abgeholt.