Samstag, 31. März 2018

KW 11+12+13 /2018


Über die KW 11 gibt es nicht viel zu sagen. Ich war nach der Erkältung endlich mal wieder beim Sport und habe mir für die nächste Reise eine neue Kulturtasche (oder Waschbeutel oder Washbag oder Necessaire oder wie man sonst noch dazu sagt)  samt einem kleinen Kosmetiktäschchen genäht.








In KW 12 ging es gleich am Montag Vormittag mit dem ICE Richtung Tochterfamilie. Tatsächlich lief diese Fahrt mal pünktlich ab und alle Umstiege haben gut funktioniert.





Ich hatte zunächst etwas Bedenken, weil es ja im Großraum Leipzig am Wochenende einen erneuten Wintereinbruch gab und die Bahn noch etliche Verspätungen im Fernverkehr angekündigt hatte. Das war in meinem Fall aber nicht so und bei einer Verspätung zwischen 5 und 10 Minuten habe ich bei dieser Strecke noch kein Problem.









Geplant war, dass ich die ganze Woche bis Samstag in Lippstadt bleibe, wir ein bisschen für Ostern basteln und ich am Freitag Nachmittag zum Großelternnachmittag in die Kita gehe. Es kam aber ganz anders, da die ganze Familie krank war. Der 'Große' konnte ab Dienstag nicht mehr in die Kita und musste die restliche Woche komplett daheim bleiben und auch der 'Kleine' hatte sich angesteckt, der Papa war geschäftlich (ebenfalls erkältet) unterwegs und die Tochter hatte mit den Nebenhhöhlen zu kämpfen.

Wir mussten also sehen, dass die Kleinen trotz fehlendem Appetit irgendetwas essen und ich habe, immer, wenn das Wetter es erlaubt hat (kalter Ostwind), Runden mit dem 'Kleinen' im Kinderwagen gedreht. Zwischendurch mussten wir einen 'Ausflug' zum Kinderarzt machen, was natürlich zu zweit bei zwei kranken Kindern einfacher ist. Hier zeigbare Bilder sind in dieser Woche leider überhaupt keine entstanden...

Auch die Heimfahrt am Samstag hat problemlos geklappt. Ich war zum Glück so schlau und hatte mir einen Sitzplatz reserviert, schließlich war in vielen Bundesländern an diesem Wochenende der Beginn der Osterferien und der Zug, in den ich dieses Mal in Fulda umsteigen musste und der aus Berlin kam, war richtig voll. Ich bin in solchen Fällen immer froh, wenn es gelingt, den Koffer irgendwo in der Nähe des Sitzplatzes unter zu bringen.

Und wie nicht anders zu erwarten, habe ich meine abklingende Erkältung in dieser Woche noch einmal verlängert.

Zu Beginn KW 13 sah es ja zunächst so aus, dass es nun endgültig Frühling wird. Jedenfalls waren wir nachmittags oft zwecks Gartenarbeit draußen und dort, wo die Sonne hin schien, war es richtig schön warm.




Für unsere große Wiese haben wir uns einen Mähroboter zugelegt, den hatte sich der Gatte zu seinem runden Geburtstag gewünscht. Die Installation fand letzte Woche statt (während ich bei der Tochter war) und ich konnte ihn nun im Probebetrieb bewundern. Wir sind also für die kommende Mähsaison gut gerüstet, der Gatte muss nicht mehr mit einem Grasfangsack mähen und wir müssen nicht mehr ständig zur Deponie fahren, um das Schnittgut zu entsorgen.








Leider wurde es ja Richtung Osterfest zunächst wieder kälter und nässer, aber ich habe ja meine Nähmaschine...

Beim Einkaufen für die Osterfeiertage musste dieser Strauß unbedingt mit:



Nun bleibt nur noch, allen, die hier lesen, ein schönes Osterfest zu wünschen.



Frohe Ostern!

Rost #48


Bei einem unserer üblichen Spaziergängen über den Kuhberg  habe ich plötzlich Rost für Frau Tonari's Rostparade entdeckt. Obwohl ich hier schon oft entlang gegangen bin, ist mir noch nie aufgefallen, dass eine der Straßenlampen an einem rostigen Eisenmast befestigt ist. Alle anderen in dieser Straße haben einen Mast aus Beton, nur diese eine nicht. Vielleicht ist es ein Provisorium, bis ein neuer Betonmast wieder zur Verfügung steht.



Die Beleuchtung bei diesem Wetter war schwierig, aber näher heran sieht man den Rost deutlich.




Übrigens hat man von dort oben einen schönen Blick Richtung Alpen. Bei Föhnwetter, wie an diesem Tag,  kann man die Berggipfel erkennen und das sogar auf Aufnahmen mit dem Smartphone.



Sonntag, 11. März 2018

KW 9+10 /2018

Wenn ich mir die letzten beiden Wochen im Kalender so anschaue, war es in KW 9 doch sehr ruhig. Es war ja immer noch bitterkalt, so dass wir kaum unterwegs waren.

Meine spezielle Zahnreinigung war weniger schlimm als zunächst vermutet, die eigentliche Parodontitisbehandlung beginnt dann aber erst nach den Osterferien im April.

Außerdem war ich am Freitag noch beim Friseur.

Letzten Sonntag war in Ulm Stoffmarkt und und genau an diesem Tag gingen die Temperaturen erstmals wieder in den Plusbereich und dann kam auch noch die Sonne raus. Ich habe mir natürlich für mein Hobby wieder Vorräte angelegt und bin jetzt auch unter die Täschchennäher gegangen. Da werden sicher noch weitere entstehen...


Das Highlight der vergangenen Woche war natürlich der runde Geburtstag des Mannes. Unter uns Rentnern haben wir dann zunächst direkt am Mittwoch im kleinen Kreis gefeiert, das 'große' Fest fand dann gestern statt. Leider konnte die Tochterfamilie nicht kommen, da sowohl beide Enkel als auch die Tochter selber zur Zeit krank sind. Ich hoffe mal, dass es den Schwiegersohn nicht auch noch erwischt.

Zum Glück ist in dieser Woche ja der ganze Schnee wieder weg getaut und wir konnten die erste Gartenrunde einlegen und z.B. die Gräser abschneiden.

Da lange alles unter Schnee lag, blühen hier sogar immer noch die Schneeglöckchen.


Die Primelchen fangen auch erst an zu blühen.


Wenn jetzt aber häufiger die Sonne scheint und die Luft weiter erwärmt, geht es sicher schnell voran mit den Frühlingsblühern.