Samstag, 31. März 2018

Rost #48


Bei einem unserer üblichen Spaziergängen über den Kuhberg  habe ich plötzlich Rost für Frau Tonari's Rostparade entdeckt. Obwohl ich hier schon oft entlang gegangen bin, ist mir noch nie aufgefallen, dass eine der Straßenlampen an einem rostigen Eisenmast befestigt ist. Alle anderen in dieser Straße haben einen Mast aus Beton, nur diese eine nicht. Vielleicht ist es ein Provisorium, bis ein neuer Betonmast wieder zur Verfügung steht.



Die Beleuchtung bei diesem Wetter war schwierig, aber näher heran sieht man den Rost deutlich.




Übrigens hat man von dort oben einen schönen Blick Richtung Alpen. Bei Föhnwetter, wie an diesem Tag,  kann man die Berggipfel erkennen und das sogar auf Aufnahmen mit dem Smartphone.



Kommentare:

  1. Moin Moin!
    Uih, ist schon witzig dass der eine einzige Pfahl so verrostet ist. Da bedarf es bestimmt bald einer Neuerung!

    Schöne Ostertage
    und liebe Grüße


    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dieser Weitblick - das ist wirklich eine tolle Aussicht

    ich wünsche dir ein schönes,friedliches Osterfest
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana,
    wie oft sieht man etwas "nicht", obwohl es ja eigentlich nicht zu übersehen ist.
    Wenn dort ein neuer Mast steht, fällt er Dir ganz gewiss sofort auf.
    So musstest Du schon etwas genauer hinsehen.
    Ich wünsche Dir frohe Ostertage,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bellana, ausgerechnet ein Mast ist total verrostet. Da muss etwas schief gelaufen sein, denn der Nachbarmast ist ganz in Ordnung, liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen