Montag, 21. Oktober 2019

Wochenbericht 42 / 2019

Diese Woche war wettertechnisch ziemlich durchwachsen.
Am Montag waren wir bei herrlichem Wetter im Thermalbad in Bad Buchau, neue Bilder sind dabei nicht entstanden, da wir ja schon so oft dort waren.

Da ab Mittwoch Regen angekündigt war, sind wir am Dienstag auf die Ost-Alb gefahren, um noch einmal den goldenen Oktober zu genießen. Wir sind dort dann einen etwa 10 km langen Rundweg gewandert.



Der angekündigte Regen kam dann auch, aber im Haus war ja mal wieder genug liegen geblieben...

Für gestern war Föhn von den Alpen her angekündigt, aber der morgentliche Blick aus dem Fenster zeigte dichter Nebel in Ulm (der erste in diesem Jahr). Lust auf den verkaufsoffenen Nachmittag anlässlich der Söflinger Kirchweih hatten wir nicht, daher sind wir kurz entschlossen am späten Vormittag nach einem Blick auf die Webcams der Umgebung nach Buchenberg in der Nähe von Kempten gefahren, was über die Autobahn etwas mehr als eine Stunde Fahrzeit bedeutet. Auch wenn der Himmel nicht vom Föhn blank geputzt war, die Temperaturen waren mit knapp 20 Grad ideal für eine Wanderung. Der Föhnsturm war wohl in der Schweiz hängen geblieben, jedenfalls war es in Buchenberg windstill. Fast 3 Stunden waren wir unterwegs und haben besonders den Blick auf die nahen Berge genossen, da der Weg bis auf 1000 m Höhe führte. Die hügelige Landschaft ist dort typisch Allgäu.





Als wir wieder daheim waren, schien zwar die Sonne auch in Ulm, aber lange konnte das noch nicht her sein, da die Außentemperatur nur knapp über 10 Grad lag. Mal sehen, was uns nächste Woche einfällt, denn das föhnige, warme Wetter soll im Süden Deutschlands noch ein paar Tage anhalten.

Kommentare:

  1. Du hast feinen Landschaftsbilder im Gepäck, von diesen sehr schönen Wanderungen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bellana,
    ihr habt das gute Wetter ja voll ausgenutzt. Bei uns hat es leider durchgeregnet. Aber jetzt scheint auch hier die Sonne ab und zu.
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben am Montag auch vom Föhn profitiert. Statt nach Westen sind wir nach Osten gefahren und haben einen trockenen Tag in der Ostschweiz genossen.
    Du hast schöne Bilder mitgebracht, auch wenn der Himmel nicht blank geputzt war.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen