Sonntag, 1. Mai 2011

1. Mai

Neben den riesigen Maibäumen, die in vielen Orten der Umgebung aufgestellt werden, gibt es hier in der Gegend auch den Brauch, eine geschmückte Birke am Haus der Liebsten aufzustellen. In unserer Straße habe ich heute Morgen auch so ein Exemplar entdeckt, sogar ein ziemlich großes, festgebunden am Regenfallrohr.

Die Empfängerin dieser Botschaft kenne ich aber nicht.

Wir haben es dieses Wochenende etwas ruhiger angehen lassen und heute Nachmittag einen Freund besucht, der zur Zeit in Isny kurt. Im Allgäu ist die Natur etwas später dran, daher steht momentan alles noch in voller Blüte.

 

Das Wetter war aber ziemlich aprilmäßig, mal schien wunderbar die Sonne, mal goß es wie aus Kübeln, sobald nur eine dunkle Wolke am Himmel auftauchte.

Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    das ist ja ein hübscher Brauch. Schön, wenn es so etwas noch gibt.
    Gut, dass Ihr Euch mal Ruhe gönnt. Man kann nicht immer auf Hochtouren laufen, dann ist der Akku bald leer.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Maibaum ist wohl überall der Brauch. Ich finds schön.
    Dass ihr Regen hattet, ist weniger schön, aber nötig, leider. Schön, deine blühende Landschaft.

    AntwortenLöschen