Freitag, 2. Juni 2017

trocken...

Ich bin wieder daheim und musste feststellen, dass so langsam der Garten vertrocknet. Wir sind nicht bereit, mehr als die Blümchen direkt um Haus und Terrasse zu wässern. Teilweise wird der Rasen oder besser die Wiese schon wieder braun. Alle Unwetter und auch alle Regenwolken der letzten Tage sind an uns vorbei gezogen. Wenn es in der nächsten Zeit auch nicht regnet, wird es kritisch.

Meine beiden Lieblingssträucher blühen gerade.


Und den beiden Käfern gefällt es in diesem Blütenbett auch sehr gut.


Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    mit der Trockenheit ist das bei uns auch ein Problem. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Zum Glück haben wir auf dem Gartengelände zwei Brunnen, da müssen wir nur eine Pauschale für den Strom bezahlen, den die Pumpen verbrauchen. Das geht dann. Müsste ich das Wasser bezahlen, hätte ich wahrscheinlich auch nur ein paar Blümchen und Gemüse um die Terrasse herum.
    Deine Sträucher blühen ganz herrlich. Das ist eine richtige Pracht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Auch bei uns ist alles trocken und der Rasen verbrennt teilweise da, wo er gemäht wurde. Ich muss alles gießen, aber Rasen wässern gibt es bei uns auch nicht, das muss nicht sein. In der alten Klärgrube sammeln wir Regenwasser, das hilft.
    Liebe Grüße ins lange Wochenende von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  3. hier hat es die letzten tage oft kurz und Kräftig geschüttet, aber der Rhein, der hatte wirklich nur noch wenig Wasser

    Bellana, ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Pfingsten

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da haben wir es ein bisschen besser: tagsüber sonnig, nachts z.T. ziemlich heftiger Regen. Aber deshalb auch ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen