Freitag, 17. Juni 2016

Kleiner Melder aus Südfrankreich

Nachdem es mit der Renovierung des Badezimmers etwas gestockt hat und wir unbedingt vor den großen Sommerferien noch ein paar Tage Urlaub machen wollten, sind ziemlich spontan angesichts der Wettersituation in Deutschland nach Südfrankreich gefahren. Eigentlich wollten wir erst im September diese weite Strecke fahren und in heimischen Gefilden eine längere Radtour unternehmen, aber nachdem es ständig unwetterartig geregnet hat und die Flüsse alle randvoll sind, haben wir uns umentschieden...

Die ganze Strecke durch unser Nachbarland war es regnerisch, erst direkt am Meer wurde das Wetter besser. In den ersten Tagen war es auch noch recht wolkig,



aber inzwischen wird es von Tag zu Tag besser und wärmer als daheim ist es hier sowieso.





Das Meer ist mir zwar noch zu kalt, aber auf dem Campingplatz gibt es einen großen beheizten Pool. Da noch keine Schulferien sind und die süddeutschen Pfingstferien ja auch vorbei sind, gibt es weniger deutsche Touristen auf dem Platz. Das Publikum ist recht international, es sind überwiegend Rentner (z.B. Holländer) und junge Familien mit Kleinkindern.

Wenn wir wieder daheim sind, geht es hoffentlich zügig mit dem Badezimmer weiter.

Kommentare:

  1. Ihr habt euch doch für genau das Richtige entschieden. Ich wünsche euch noch erholsame, sonnige Tage und eine gute Heimfahrt.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Das ist fein, dass euer Wetter in Südfrankreich wenigstens besser ist als unsres hier.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das habt ihr genau richtig gemacht. Wettermäßig versäumt ihr hier wirklich nichts und Südfrankreich ist ja wirklich toll. Habt noch einen schönen Urlaub.

    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bellana,
    schöne Fotos!
    Alles Gute ♥

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl ich noch nicht in Rente sein möchte, aber um diese Freiheit beneide ich euch: einfach los fahren, Zeit haben, keine Urlaubstage zählen müssen. Und richtig habt ihr es gemacht, bei dem Sauwetter, was hier herrschte.
    Nun haben wir hochsommerliche Temperaturen und schwitzen wie verrückt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen