Samstag, 31. Januar 2015

Rost #10




Und schon ist das Jahr 2015 einen Monat alt. Bei einem Spaziergang noch ohne Schnee, habe ich in einer Schrebergartenkolonie einen ziemlich alten Wassertrog entdeckt. Die Rostspuren sind kaum zu sehen, da diese Wasserstelle vermutlich regelmäßig frisch gestrichen wird. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man doch die eine oder andere Rostspur.

  
Es ist leider immer noch so, dass ich sehr wenig Zeit zum Bloggen und für neue Bilder finde und genau zum Wochenende habe ich mir nun auch noch einen doofen Virus eingefangen. Mich wundert das eigentlich nicht, denn egal wo man ist, um einen herum wird geschnieft und gehustet.

Ich hoffe, dass ich in nächster Zeit wieder neuen Rost entdecke, denn so langsam gehen mir passende Bilder aus. Was andere so an Rost präsentieren, gibt es bei Frau Tonari zu sehen.

Kommentare:

  1. Doch, den Rost kann man schon sehen, öfter gestrichen hin oder her.
    Dir wünsche ich gute Besserung, bleibe im Warmen. Trotzdem ein schönes Wochenende.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Zunächst wünsche ich Dir natürlich gute Besserung. Schließlich musst du doch lustvoll wieder auf Rostjagd gehen.
    Das mit dem Wassertrog finde ich interessant. Ob er tatsächlich aus dem Jahre 1793 stammt und eine Art öffentliche Zapfstelle war? Oder hat man viel später etwas umgebaut und die alten Metallplatten wieder verwendet. Spannend.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana, ja der Rost ist zu erkennen, das Rohr links daneben hat es ja auch erwischt.
    Ein schöner Beitrag ist das. Oh, es gibt doch viel Rost, ok, hier im Ort auch weniger.
    Dir gute Besserung, du weißt ja, viel trinken.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bellana,
    alles was im Freien steht, rostet nun mal leise, still und heimlich vor sich hin. So finden wir immer wieder etwas rostiges für das feine Projekt.
    Ich wünsche Dir von Herzen rasche und gute Besserung und
    ein angenehmes Wochenende
    moni

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung erst mal liebe Bellana.

    So ein schöner alter. Klar das er bei dem Alter
    Rost ansetzt..Feines Motiv.

    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bellana,

    mein erster Gedanke war: wenn die Kiste da seit 1793 steht, ist es kein Wunder das sie rostet. ;-) Aber wahrscheinlich wäre dann von ihr nichts mehr zu sehen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du den Virus bald wieder los bist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung auch von mir! Ich würde gerne mal reinschauen in Deinen alten Rostkasten :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Bellana,
    das tollste an dem Trog ist sicher das Datum: 1793. Deshalb macht das gar nichts, dass der Rost eher spärlich ausfällt. Ich wünsche dir gute Besserung. Ich selbst mach auch noch mit einer Erkältung herum, die ganze Woche schon. Aber langsam wird es besser.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber ein verdammt alter Trog, so was muss man einfach erhalten. Schön, dass Du ihn entdeckt hast.
    Ich wünsche Dir gute Besserung. Hier bei uns ist zum Glück noch keiner erkältet.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  10. Auf den ersten Blick dachte ich, es wäre eine Streugutkiste. Aber dann habe ich die Wasserleitungen gesehen.
    Der Rost ist aber gut zu erkennen. Da wird sicher bald wieder Farbe aufgebracht.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen