Mittwoch, 6. April 2011

Neues von der Handarbeitsfront


Die Stola ist nun fertig gestrickt und wurde gespannt.
Damit man ein bisschen mehr sieht, habe ich sie für das Bild am Fenster aufgehängt.



Optisch sieht es auf dem linken Bild aus wie Wellen, es sind aber Streifen, die Farbe wechselt von Anthrazit zu Hellgrau.

Und das nächste Tuch, diesmal in Form eines Dreiecks wurde auch schon wieder begonnen.



Die Farbe sieht in Natura aber etwas anders aus. Es handelt sich um ein zartes Violett. Irgendwie kapiert das die Kamera aber nicht.

Das Garn ist mir aber fast zu dünn und dauernd mache ich Fehler beim Muster. Ob dieses Teil je fertig wird, da habe ich so meine Zweifel....

Kommentare:

  1. Wenn das Garn so fein ist (und womöglich noch Mohairanteil hat) ist das schon ganz schön fummelig. Ich habe mir heute "Urlaubswolle" gekauft - Stulpen sollen es werden. Viel Erfolg mit deinem Projekt wünscht dir Rana

    AntwortenLöschen
  2. Die Stola sieht getragen bestimmt sehr schön aus. Ich mag Grautöne sehr.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oh oh, es ist so lange her, dass ich gestrickt habe! Mit so feiner Wolle da werd ich ganz kribbelig!

    Die Farbe ist aber toll! Gutes Gelingen!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die Stola sieht super aus, passt zu fast allen Kleidungsstücken, wunderbar.
    Wann habe ich eigentlich zuletzt gestrickt? Da kannte ich wohl das Internet noch nicht. Pullover davon trage ich aber noch ab und zu.
    Weiter viel Erfolg mit dieser hauchdünnen Wolle, kribbel....

    AntwortenLöschen