Samstag, 11. März 2017

KW 10/2017

Leider war es die vergangene Woche hier im Blog wieder sehr ruhig. Statt mit Aufnahmen für Projekte, war ich mit dem realen Leben beschäftigt.

Am Dienstag wurde ein Geburtstag gefeiert, ab Mittwoch hat mich dann meine 92-jährige Mutter auf Trab gehalten. Sie lebt ja seit einem guten Jahr in einem Pflegeheim, wo sie sehr gut betreut wird. Trotzdem baut sie ständig weiter ab und musste nach einem erneuten Zusammenbruch nachts ins Krankenhaus gebracht werden. Es sah zunächst ziemlich ernst aus, aber inzwischen hat sich ihr Zustand wieder etwas stabilisiert. Jetzt heißt es abwarten, wie es weitergeht. Der Pflegegrad muss nun sicher erhöht werden, was aber dank der Reform zum letzten Jahreswechsel  bei der Zuzahlung nicht mehr so teuer wird wie früher. Der Antrag bei der Pflegekasse ist jedenfalls gestellt.

Nach dem Regen der ersten Wochenhälfte scheint nun die Sonne, so dass sich so langsam auch in unserer Region im Garten etwas tut.


Und heute bin ich blöderweise beim Zusammenhalten der Gräser an die elektrische Heckenschere des Gatten gekommen. Zum Glück hatte ich Handschuhe an und die Verletzung am Finger ist nur oberflächlich.  Die Gräser sind nun zwar alle abgeschnitten, die Gartenarbeit war aber damit für mich heute beendet.


Für die nächste Woche wird ja recht sonniges Wetter gemeldet, da kann ich mich dann immer noch an die Blumenbeete machen.

Kommentare:

  1. Liebe Bellana,
    das war ja eine Woche voller persönlicher Belastungen. Vielleicht erholt sich Deine Mutter ja nochmal, ich schicke jedenfalls unbekannterweise gute Wünsche.
    Die Gartenscheren-Sache ist ja zum Glück nochmal glimpflich abgelaufen. Im und ums Haus herum passieren leider die meisten Unfälle, gell.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass die nächste Woche etwas entspannter für Dich wird und schicke liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass sich wenigstens das Wetter gebessert hat, denn ansonsten war deine Woche wenig erfreulich. Ich wünsche deiner Mutter alles Gute und deinem Finger rasche Heilung.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hätte ja noch viel schlimmer ausgehen können für deine Finger. Bei so was ist immer Vorsicht geboten.
    Alles Gute für deine Mutti, möge sie wieder zu Kräften kommen!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen