Dienstag, 28. Februar 2017

Rost #35


Jetzt habe ich doch noch einmal Rost auf der Festplatte gefunden. Dieses Bild für Frau Tonari stammt noch aus dem letzten Jahr, denn soweit, wie auf dieser Aufnahme, ist die Natur bei uns noch nicht.
Damit es durch das Flüsschen Blau bei Hochwasser in Ulm nicht zu Überschwemmungen kommt, gibt es an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, die Wassermengen auf die unterschiedlichen Blauarme gezielt zu verteilen. Hier direkt unter einer Autobrücke kann z.B. gesteuert werden, ob und wie viel an dieser Stelle in den kleinen Seitenarm abfließen soll.


Da diese Stelle nun durch die Brücke vor Regen geschützt ist, wird diese Konstruktion sicher noch eine Weile halten.

Kommentare:

  1. Wie interessant, liebe Bellana,
    man schaut ja recht selten unter Brücken, gell.
    Rost wird auch dieser Konstruktion ein langes Leben schenken!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Eine rostige Brücke kann auch recht gut aussehen. Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Solche Vorrichtungen zum Regeln der Wassermenge sind eine sehr gute Sache.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Kleine Wehre gibt es bei uns auch. Und wenn der Hauptfluss - die Pulsnitz - zu viel Wasser führt, werden die Nebenarme mehr bedient.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen