Mittwoch, 30. November 2016

Rost #32



Heute ist schon wieder der letzte Tag des Monats. Frau Tonari wünscht sich zu diesem Termin  immer Rost.

Auf der Festplatte habe ich noch eine Skupltur gefunden, die zumindest teilweise mit Rost gestaltet wurde.





Es gibt sie also doch noch, die zufriedenen Bürger:


Sonntag, 27. November 2016

Das T in die neue Woche (29)



Passend zum 1. Advent zeige ich heute für Nova's Projekt ein Bild vom Hauptportal des Ulmer Münsters. Der Ulmer Weihnachtsmarkt findet direkt auf dem Münsterplatz statt und jeden Abend gibt  es dort ein kleines Konzert, immer durch unterschiedliche Gruppen. Diese Aufnahme stammt aus einem der letzten Jahre.



Wir planen im Moment, den Weihnachtsmarkt am kommenden Mittwoch Abend  zusammen mit Freunden von außerhalb von Ulm zu besuchen, denn die Woche über ist es dort nicht so voll wie an den Wochenenden. Dann gibt es sicher wieder neue Bilder.

Dienstag, 22. November 2016

Ich sehe rot! - 20/2016





Bevor jetzt die Adventszeit beginnt und es damit in Riesenschritten Richtung Weihnachten geht, habe ich noch einmal ein herbstliches Bild für Jutta. Leider war das Wetter ja in den letzten Tagen nicht mehr so schön, wie bei diesem Sparziergang.


Sonntag, 20. November 2016

Das T in die neue Woche (28)



Im Archiv habe ich noch ein Bild entdeckt. das sich für Nova's Projekt eignet. 2012 haben wir kurz vor Weihnachten noch einen Ausflug per Bayernticket nach München gemacht. Direkt vom Bahnhof führt der Weg durch das Karlstor in die Münchner Innenstadt.


Es war etwas trübes Wetter, aber es wird ja zu dieser Jahreszeit früh dunkel und in der Adventszeit leuchtet dann sowieso die ganze Stadt. Solange es nicht regnet, ist das Wetter bei einem Besuch mit Schwerpunkt Weihnachtsmärkte egal.

Wir sind am überlegen, ob wir nach 4 Jahren nicht mal wieder im Advent nach München fahren sollten. Auf das Wochenende sind wir dabei ja nicht mehr angewiesen.

Samstag, 19. November 2016

Novemberwoche KW 46

Diese Woche war eine, die ich schnell wieder vergessen sollte. Allerdings habe ich mir die richtige Woche für diesen Virus ausgesucht, denn draußen ist es nur nass und kalt, so dass ich gerne im Haus geblieben bin. Deshalb gibt es diesen Wochenrückblick auch völlig ohne neue Bilder.

Nach Magen-/Darm und leichter Erkältung vom letzten Wochenende kamen dann Mitte der Woche noch Fieber und Halsschmerzen dazu. Also sitze ich die meiste Zeit auf dem Sofa und surfe im Internet und rege mich über die Welt auf, wie sie aktuell in allen Medien gezeigt wird. Dies hier ist kein politischer Blog, aber ich bin kein unpolitischer Mensch...

Ein bisschen mehr los ist auf meinem Nähblog, da nun der nächste 'Sew Along' ansteht und mehr als 100 Frauen sich nach einem gemeinsamen Zeitplan (für die Motivation) Kleidung für das Weihnachtsfest nähen wollen. Ich hoffe mal, dass ich dafür nächste Woche auch wieder etwas mehr Energie aufbringe.

Heute wurde nun meine neue Matratze geliefert, so dass nun die Hoffnung besteht, dass ich morgens mal wieder etwas länger schlafen kann (ich bin ja schon froh, wenn es beim Aufwachen mal kurz vor 6 Uhr ist). Ich glaube einfach mal daran.

Nun aber genug gejammert, denn wenn ich bei zwei Bloggern in meinem Feedreader mitbekomme, wie schlecht es ihnen geht, ist mein Gejammer über so einen blöden Virus (welcher auch immer es sein mag, bei der jährlichen Grippeimpfung war ich rechtzeitig) einfach nur lächerlich.

Ich mache mich nun mal im Bilderarchiv auf die Suche nach einem 'T' für die neue Woche...

Sonntag, 13. November 2016

Das T in die neue Woche (27) und Rückblick KW 45



Bei der Durchsicht alter Aufnahme habe ich ein Tor für Nova  entdeckt. Zunächst habe ich gerätselt, woher dieses Bild stammt, da ich mich nicht erinnern konnte, wo dieses Tor steht. Erst als ich mir weitere Bilder mit diesem Datum (21.10.2012, nachmittags) angeschaut habe, habe ich entdeckt, dass wir damals vor dem Ulmer Nebel geflüchtet waren und einen Ausflug in die Sonne nach Buxheim in die Nähe von Memmingen gemacht hatten.



Die Betreuung des Enkels hat sich dann doch noch die ganze Woche hingezogen. Der Plan war dann, dass ich am Samstag Vormittag nach Hause fahre, da das Supermarktticket freitags nicht gilt. Es kam dann aber doch anders, da mich der in dieser Gegend grassierende Magen-Darm-Virus am Donnerstag Abend mit voller Wucht erwischt hat. Die Tochter hatte geplant, am Freitag die fehlenden Stunden auszugleichen, musste nun aber leider daheim bleiben. Da es mir am Freitag Morgen wieder etwas besser ging und der Kleine nicht ständig auf meinem Schoss sitzen sollte, habe ich kurzfristig entschieden, mich auf den Heimweg zu machen, was ja dank Bahncard auch spontan möglich ist. Und so stand ich kurz nach 11 Uhr zwischen lauter Jecken (auf dem Weg nach Köln) auf dem Bahnsteig in Düsseldorf. Ich hatte überhaupt nicht mehr daran gedacht, dass am 11.11. der Karneval beginnt... Da alle aber mit Regionalbahnen gefahren sind, konnte ich trotz Freitag mit einem relativ leeren ICE gemütlich und pünktlich nach Ulm zurück fahren.

Inzwischen geht es mir aber wieder gut (und dem Enkel auch), auch wenn ich mir seinen Schnupfen zusätzlich noch mitgenommen habe. Das lässt sich bei so engem Kontakt einfach nicht vermeiden und ist auch nicht weiter schlimm. Ich habe diese Tage mit dem Kleinen sehr genossen und werde bei Bedarf gerne sofort wieder einspringen.

Dienstag, 8. November 2016

Ich sehe rot! - 19/2016 und Sonstiges





Es hat sich so ergeben, dass ich letzte Woche bei einem Spaziergang noch einmal ein Schild für Jutta entdeckt habe. Ich hoffe mal, dass sich die Hundehalter auch daran halten und die Hinterlassenschaften wieder einsammeln.



Ansonsten bin ich gestern zu einem kurzfristigen Enkeleinsatz in die Nähe von Düsseldorf gefahren. Neu in der Kita und dazu im Herbst ist wohl generell eine nicht einfache Konstellation. Die Viren und Bazillen schwirren nur so durch die Gegend und das Immunsystem eines 1-Jährigen muss wohl noch viel lernen. Zum Glück hat meine Tochter einen Arbeitgeber, der auch zwischendurch mal Homeoffice ermöglicht und ich springe ja sehr gerne ein. Es gibt zwar die Möglichkeit, pro Kalenderjahr 10 Kinderkrankheitstage zu nehmen, aber so kurz nach dem Erziehungsjahr und dem Wiedereinstieg in den Beruf ist das ja auch nicht so toll. Wie viele Tage ich hier bleibe ist im Moment noch offen, aber dank eines L*i*d*l-Tickets, dass ich mir auf Verdacht beim letzten Angebot der Supermarktkette gekauft hatte, bin ich ja flexibel (alle Reisetage außer Freitag sind möglich). Und sollte das in der nächsten Zeit noch häufiger vorkommen, habe ich ja meine Bahncard 50, auch wenn das dann bei einem kurzfristigen Einsatz nicht so preisgünstig ist, wie mit dem Supermarktticket.

Sonntag, 6. November 2016

Das T in die neue Woche (26)



Nachdem wir gestern mit unseren Freunden beratschlagt haben, welche Weihnachtsmärkte wir dieses Jahr besuchen wollen, habe ich mir heute die Bilder aus den vergangenen Jahren angeschaut und dabei diese Aufnahme aus Baden-Baden aus dem Jahre 2011 für das Projekt von Nova  entdeckt.



So langsam geht es auf die Vorweihnachtszeit zu (in 3 Wochen ist der 1.Advent), der goldene Herbst scheint nun vorbei zu sein, im Allgäu und im Voralpenland ist heute der erste Schnee gefallen...