Sonntag, 16. Oktober 2016

KW 42

Das war eine schöne ruhige Oktoberwoche und eigentlich gibt es nicht viel Interessantes zu berichten.

Am Montag habe ich mir die jährliche Grippeimpfung abgeholt. Ja, ich gehöre zu den Menschen, die sich regelmäßig impfen lassen und ich habe bisher noch nie nach einer Impfung (egal um welche es sich gehandelt hat) Probleme gehabt.

Ansonsten habe ich fleißig an meinem neuen Wintermantel genäht, den ich gerade im Rahmen eines SewAlongs des MeMadeMittwochs nähe.



Hausarbeit, Einkaufen, Garten, Sport, es gibt immer etwas zu tun und das Wetter war diese Woche ja auch ganz passabel. Heute Vormittag hatten wir nun zum ersten Mal in diesem Jahr Bodennebel, für unser Nebelloch Ulm eigentlich erstaunlich spät.




Aber kurz vor Mittag kam dann doch noch die Sonne heraus, die wir nach dem Essen zu einem längeren Sparziergang in der Umgebung und anschließendem im Garten noch einmal ausgiebig genossen haben.


Spaziergang über das Hochsträß

Kommentare:

  1. Ich habe bei deinen Erwähnungen des Wetters schon mehrfach festgestellt, dass wir eigentlich Nachbarn sein könnten. Sehr oft haben wir nämlich dieselben Wetterverhältnisse. Und heute war es wieder so, denn auch wir wohnen in einer vom Nebel verwöhnten Region.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Ja erstaunlich, dass Euch der Nebel bisher verschont hat. Bei uns im Schmuttertal und an Lech und Wertach war er schon, sehr malerisch übrigens. Ich bedaure dann immer, dass ich nicht anhalten und fotografieren kann. Dein Mantel gefällt mir sehr.
    Schöne Herbstbilder sind das, so langsam wird es bunt.
    Grüßle
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Herbstcollage..... und der Mantel sieht auch jetzt schon sehr gut aus. Ich bin gespannt, ier dann ( vielleicht sogar an dir) ausschaut wenn er dann komplett fertig ist.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bellana,
    ich schaue gerade was die anderen Teilnehmer von Novas T in die neue Woche so alles eingestellt haben und bin nun bei dir gelandet.
    Schön, dich kennenzulernen.
    Das ist ja ein imposantes Gebäude, das Bernsteinmuseum. Ob das alte Tor wohl eins aus Holz war?, die Frage habe ich mir gestellt, als ich dein Foto betrachtet habe.
    Und nun bin ich bei deinem neuen Beitrag gelandet und hänge an der schönen Collage mit den Schafen und dem superblauen Himmel fest.
    So, du wohnst in der Nähe von Ulm. Da ist auch mein Sohn gelandet. In Dornstadt. Und Tochter war etwas über ein Jahr in Tomerdingen. Hat mir gut gefallen dort, wenn wir die Kinder besucht haben. Leider ist das ein ganzes Stück vom Odenwald entfernt….

    Ich wünsche dir noch eine feine Woche mit viel Zeit für alles was du gerne tust, wenig Nebel und ganz viel Sonnenschein *zwinker*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Auf solch einen blauen Himmel mit bunten Laub warten wir noch. Gestern war der erste und einzige schöne Tag, jetzt nieselt es wieder.
    Weiterhin gutes Gelingen mit deinem Mantel, ich schaue im Handarbeitsblog immer mit rein.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja schwer beeindruckt von deinen Nähkünsten und habe mich jetzt zu einem Workshop der VHS angemeldet. Ich glaube, was mir vor allem fehlt, ist Geduld.... LG von Rana

    AntwortenLöschen