Sonntag, 21. August 2016

Das T in die neue Woche (15)

Nachdem ich Nr. 14 ausgelassen habe, geht es hier nun mit Nr. 15 weiter.




Von unserer letzten Radtour habe ich aus Mengen ein Tor mitgebracht, das keines mehr ist.



Ich kann mich noch gut erinnern, dass es hier in Mengen alte Stadttore standen, als es die Umgehungsstraße noch nicht gab und sich wegen der engen Tore der Verkehr auf der Bundesstraße durch die Stadt staute. Warum diese Tore trotz der Ortsumgehung der Renovierung der Innenstadt zum Opfer fielen, kann ich eigentlich nicht nachvollziehen.

Kommentare:

  1. Ich könnte k*****, wenn man als Privatperson einen Baum wegmachen möchte dann gibt es Schwierigkeiten, aber die erlauben sich wirklich alles. Sowas kenne ich auch noch, da wurde eine Durchgangsstraße vrbreitet, alle alten Linden wurden gefällt und nach dem Bau der Umgehungsstraße wurde wieder verengt....mit hässlichen Inseln die reingesetzt wurden damit aus vier wieder zwei Spuren wurden. Dazu dann noch die Frechheit das sie Anwohner der Straße auch noch Geld dafür abdrücken mussten....

    Hier bei dir dann solch bestimmt schöne Stadttore. Die sollten sich wirklich schämen!!!!

    Danke dir dass du es dennoch zeigst und mit beim T dabei bist. Mögen solche Abrisse verboten werden.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    N☼va

    P.S. bei der Verlinkung ist was schiefgelaufen. Bitte nochmal abändern damit du auch gefunden wirst.

    AntwortenLöschen
  2. Das alte Tor war bestimmt wesentlich schöner als die zwei Platzhalter. Manchmal sind Entscheide von zuständigen (Amts)Stellen einfach unverständlich.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen