Freitag, 15. Juli 2016

Donauradweg Tag 3 und 4

Am Sonntag ging es nun weiter Richtung Regensburg. Da es zwischen Weltenburg und Kehlheim eine Engstelle gibt und nur die Möglichkeit besteht, in einem weiten Bogen außen herum zu radeln, haben wir die alternative Möglichkeit genutzt und für dieses Stück das Schiff genommen. Wir haben noch ein Schiff am späten Vormittag erreicht, so dass es kein Problem war, die Fahrräder mit an Bord zu nehmen. Bei so schönem Wetter wie letzten Sonntag herrscht hier am Donaudurchbruch reger Ausflugsverkehr, auch wenn die Schiffe alle halbe Stunde fahren. Die Fahrt selber dauert 20 Minuten.




Nach einer Pause in Kehlheim ging es dann weiter. Im Touristenbüro hatten wir erfahren, dass Regensburg an diesem Wochenende wegen eines Jazzfestivals recht voll ist und die sehr nette Mitarbeiterin empfahl uns ein Hotel in einem kleinen Ort ca. 6 km vor Regensburg an der Naab-Mündung. Dieser Tipp war genau richtig, denn im Nachbargebäude gab es direkt an der Donau ein gut besuchtes Ausflugslokal, so dass für das leibliche Wohl auch gesorgt war.



Da ab Montag Nachmittag schlechteres Wetter angesagt war und ich durch meinen Sturz doch etwas gehandicapt war, sind wir dann am Montag Morgen nach Regensburg vorbei am Dom




zum Bahnhof gefahren.

Die Strecke zwischen Regensburg und Ulm wird von einer Privatbahn bedient, gut klimatisiert und sauber und mit ausreichenden Fahrradstellplätzen. So konnten wir am Montag Vormittag in einem recht leeren Zug völlig entspannt zurückfahren.


So langsam bildet sich nun auch mein Bluterguss zurück, auch wenn so etwas natürlich seine Zeit braucht...

Kommentare:

  1. Die Schifffahrt bei diesem Wetter was bestimmt traumhaft. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich zu hören, dass es der Bluterguss langsam weggeht
    Rein landschaftlich betrachtet war es einen schöne Tour, danke das du uns dran teilhaben lässt

    Das Foto von den Felsen an der Donau ist schon sehr beeindrucken.... ich habe diese Gegend eher flach in Erinnerung

    ein schönes We wünscht dir gabi

    AntwortenLöschen