Freitag, 6. Mai 2016

Traumwetter und Chaostag

Gestern sind wir wegen des kalten Ostwindes im Illertal geradelt, also in Nord-Süd-Richtung, und dabei zufällig in Vöhringen auf ein Feuerwehrfest getroffen. Heute zeige ich aber nur ein Stück Maibaum, da ich mir die tolle Oldtimerparade für das Projekt "Ich sehe rot!" aufhebe....




Da wir nicht immer nur in der direkten Umgebung radeln wollen, beschlossen wir heute morgen, einen Ausflug an den Bodensee zu machen. Da es bis Lindau nur etwas mehr als 100 km sind, haben wir die Räder hinten auf das Auto gepackt und das dann dort auf dem Parkplatz des noch nicht geöffneten Freibads abgestellt. Wir hatten uns gedacht, so bis Friedrichshafen zu radeln...

Die Insel von Lindau ist einfach immer wieder schön, wenn auch ein ziemlicher Touristenmagnet.





Leider sind wir nur bis Wasserburg gekommen, denn dann hatte ich plötzlich einen Defekt am Fahrrad. Es gab einen Schlag, danach ging der Leerlauf nicht mehr, ich musste ununterbrochen treten, auch bergab.  So konnten wir leider nicht weiterfahren. Da mein Mann besser damit zurecht kam, haben wir die Räder getauscht, wobei ich nicht so gerne mit einem Herrenrad fahre. Nachdem der Sattel aber niedriger eingestellt war und ich dadurch mit den Füssen auf den Boden reichte, konnte ich dann doch damit fahren und wir sind langsam zum Auto zurückgeradelt.

Wir haben uns natürlich direkt auf die Heimfahrt gemacht, damit sich die Werkstatt vom Fahrradhändler den Schaden noch heute genauer anschauen kann. Uns war nämlich nicht klar, was da nun genau das Problem war.

Kaum auf der Autobahn meldete unser Auto einen Reifendruckverlust. Also haben wir auf der Standspur angehalten (ich schiebe da immer etwas Panik) und nachgeschaut, wobei überhaupt nichts zu sehen war. Da es nicht weit zum nächsten Parkplatz war, sind wir langsam bis dorthin weitergefahren. Der Luftdruckmesser war natürlich im Kofferraum, also Fahrräder runter, das Teil rausholen und an allen Autorädern die Luft kontrollieren. Absolut nichts war festzustellen, an jedem Reifen derselbe richtige Wert wie immer. Wir waren dann so mutig und haben einfach die Reifenkontrollfunktion im Bordcomputer neu initialisiert und sind weitergefahren. Mir war zwar dabei recht mulmig und alleine im Auto hätte ich mich das nie getraut, aber es erschien nun keine neue Meldung mehr im Display. Wir sind wirklich ohne weitere Probleme nach Ulm gekommen und dort direkt zum Fahrradhändler gefahren.  

Auch hier konnte das Problem mit meinem Fahrrad schnell gelöst werden, es hatte sich von der Kunststoffscheibe neben den Zahnrädern der Schaltung eine kleine Stelle gelöst und darin verkeilt. Es wurde einfach diese Scheibe komplett entfernt, da sie nicht unbedingt nötig ist (und das sogar kostenlos), das Rad fährt wieder wie es soll und ich kann somit die nächsten Tage wieder durch die Gegend radeln.

Auch wenn ich solche Tage nicht brauche und lieber noch mehr Bilder vom Bodensee mitgebracht hätte, Rad ist ok, Auto ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch ok (das wird aber noch einmal ganz genau kontrolliert) und damit Ende gut, alles gut. 

Ach, aus Lindau habe ich noch etwas mitgebracht, ein Pikt(kl)ogramm an der öffentlichen Damentoilette, wie es Frau Tonari liebt:




Kommentare:

  1. Oh weh!
    Das war ja eine Fahrt der Hindernisse.
    Obwohl die Feuerwehr ihr Fest feierte und ihr bis Lindau gekommen seid.
    Schöne Fotos vom Bodensee.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. hihi..... das Piktogramm sieht echt lustig und wie aus dem Leben gegriffen aus.
    Schade, das Fahrrad und auto nicht so wollten wie ihr. Mit einer Panne auf dem Standstreifen der Autobahn stehen zu müssen, ist auch bei mir eine Horrorvorstellung

    Die Hafeneinfahrt von Lindau - oh, ich will da gerne noch mal hin. Als meine Kinder noch klein waren, sind wir mehrfach auf dem Campingplatz von Lindau-Zech gewesen - schön war es dort. Das sind schöne Erinnerungen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Die Tour war dann nicht so erfreulich, wie ihr euch das gewünscht habt, aber immerhin ist alles gut ausgegangen.
    Das Piktogramm ist ja herrlich.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Oh je, wie sagt man so schön ... Ein Unglück kommt selten allein. Zum Glück habt ihr ja alles in den Griff bekommen! Beim nächsten Ausflug kann es nur besser werden, liebe Bellana.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen