Donnerstag, 31. März 2016

Rost #24



Nachdem mir neulich vor dem schwedischen Möbelhaus dieses rostige Stück Schiene auffiel, habe ich heute doch ein Bild für Frau Tonari.  Heute hätte ich mich nicht auf die Suche machen können, denn direkt nach den Ostertagen hat mich nun doch noch eine Erkältung erwischt, nachdem ich den ganzen Winter problemlos ohne Schnupfen und Husten überstanden habe.



Die einzige Erklärung dafür, warum dieses Stück Schiene mit der Achse dort steht, ist für mich, dass hier früher mal das Bahngelände für den Rangierbetrieb größer war und bei der Erweiterung der Blaubeurer Straße der Bebauung auf dieser Straßenseite weichen musste. Denn mit dem Schwedischen Möbelhaus hat das sonst nichts zu tun.

Dienstag, 29. März 2016

Ich sehe rot! - 3/2016



Kurz nach Ostern gibt es nun bei Jutta wieder Rotes zu sehen .

Als ich neulich die Knöpfe aus den Beständen von Schwiegermutter und Mutter sortierte, habe ich die roten für das Projekt zur Seite gelegt. Das macht man nur als Rentner, denn bisher hatte ich für so etwas nie Zeit und es wurden bei Bedarf einfach neue passende Knöpfe gekauft.




Montag, 28. März 2016

Montagsherz am Ostermontag

Vom Schokoladenhasen blieb nur dieses Herzchen übrig:




Ansonsten war dieser Ostermontag heute eine recht windige Angelegenheit. Aber so langsam wird es draußen wärmer, die Sträucher stehen in den Startlöchern. Ich vermute mal, dass bis Ende der nächsten Woche mehr Blüten zu sehen sind. Unsere Grünflächen haben wir noch vor Ostern vertikutiert und dabei ziemlich viel Moos zum Recyclinghof gefahren. Wir müssen demnächst wohl etwas Gras nachsäen...


Die Veilchen blühen inzwischen 

Samstag, 26. März 2016

Frohe Ostern!




Ich wünsche allen meinen Lesern ein schönes Osterfest!

Mittwoch, 23. März 2016

Besuch

Wir haben Besuch von unserem kleinen Enkel, der inzwischen ein halbes Jahr alt ist und diese erste weitere Reise (500 km) im Auto gut verkraftet hat.

Heute Nachmittag wollte die Tochter einen Besuch bei ihren früheren Trainern im Ulmer Donaustadion machen und so haben wir das trotz des heute wieder sehr trüben Wetters mit einer Kinderwagenrunde durch die Ulmer Friedrichsau, dem Stadtpark, verbunden. Dabei sind die folgenden Bilder (mit dem Smartphone) entstanden.






Sonntag, 20. März 2016

Überraschend...

befinden wir uns derzeit in der sonnigen Hälfte des Landes. Wenn ich mir die Satellitenbilder anschaue, befindet sich aber die Wolkendecke gar nicht so weit nördlich von uns. Wir hatten sowohl gestern als auch heute einen strahlend blauen Himmel. Welch ein Unterschied zum letzten Post!

Blick vom Ulmer Kuhberg Richtung Norden hinüber zum Eselsberg:



Die erste Löwenzahnblüten unterwegs am Wegesrand:



Blick vom Ulmer Kuhberg Richtung Süden ins Illertal:



Wie lang dieses Wetter wohl noch anhält? Morgen Nachmittag wäre nämlich mal wieder Gartenarbeit angesagt.

Dienstag, 15. März 2016

der Winter meldet sich kurz zurück...

Da schlechteres Wetter angekündigt wurde, sind wir heute mal wieder nach Bad Buchau ins Thermalbad gefahren.

Auf der Hinfahrt war alles noch trocken, aber als wir aus dem Bad kamen, sah es plötzlich so aus:



Hier bei uns in der Stadt ist aber nichts liegen geblieben und morgen soll der Spuk schon wieder vorbei sein.

Ich sehe rot! - 2/2016



Jutta's Projekt geht heute in die 2. Runde und ich habe weitere 'rote' Aufnahmen in meinem Archiv für das Projekt gefunden.

Ab und zu fahren wir nach Metzingen zum Einkaufen. Da es ziemlich anstrengend ist, sich einen Überblick über das riesige Warenangebot zu machen, bietet die 'Outlet City' für ein Päuschen diese Liegestühle an. Allerdings wundere ich mich darüber, dass dieses Angebot das ganze Jahr über besteht, denn wer setzt sich schon im Winterhalbjahr in Liegestühle? Im Sommer, bei gutem Wetter, werden sie jedoch gerne genutzt.





Montag, 14. März 2016

Mitte März

Nachdem wir seit einigen Tagen eine recht windige Ostwetterlage haben und daher auf 2-stellige Temperaturen verzichten müssen, ruht der Garten nach dem Schub vom Februar hier ziemlich.
Es blüht noch nicht so viel, neben den Schneeglöckchen, Winterlingen und  Krokussen sind es vor allem die Primeln unter den Sträuchern.



Die Rosen treiben auch bereits, ich hoffe mal, dass sie durch die Kälte keinen Schaden nehmen.

Da der Ostwind die Böden abgetrocknet hat und unser Rasen voller Moos ist, haben wir letztes Wochenende schon mal den Bereich um das Haus vertikutiert und mehrere volle Säcke zum Recyclinghof gefahren.



Nachdem so wenig bisher im Garten blüht, mussten einfach beim Einkaufen ein paar Tulpen mit nach Hause.



Ich warte nun auf 2-stellige Temperaturen....

Dienstag, 8. März 2016

überredet...

Eigentlich habe ich ja keine Lust mehr auf Winter, aber heute Morgen wurde ich überredet, mit in Richtung Allgäu zu fahren und noch einmal den Schnee zu suchen. In der letzten Zeit hatte es ja dort immer wieder mal richtig geschneit, während es bei uns eher Regen oder Schneematsch war.

Wir sind also knapp 100 km auf der Autobahn Richtung Süden gefahren und haben etwas 8 km außerhalb von Kempten in Buchenberg eine gut gespurte Loipe gefunden.


Aber irgendwie gehören für mich Loipen zum tiefen Winter und nicht zum März. Es scheint aber im Moment so, als würden sich die Jahreszeiten verschieben, auch wenn die Tage gemäß der Jahreszeit wieder länger sind und Ende des Monats die Uhren bereits wieder auf Sommerzeit umgestellt werden...

Dienstag, 1. März 2016

Ich sehe rot! - 1/2016

Da ich bestimmt ein paar 'rote' Bilder im Archiv habe, mache ich kurzentschlossen bei Jutta's Projekt noch mit.












Mein Bild stammt aus dem letzten Oktober, ich weiß nur nicht mehr, wo ich es genau aufgenommen habe. Ich gehe davon aus, dass mir diese Häufung von Äpfeln bei einem Spaziergang in einem Garten aufgefallen sind.



Ich hoffe Jutta, hat nichts dagegen, dass ich mich noch einklinke.

PS.
Inzwischen habe ich genauer die Rahmenbedingung für das Projekt nachgelesen. Gefragt sind Gegenstände, da passen wohl Äpfel nicht so gut. Das nächste Mal mache ich das dann besser....