Mittwoch, 24. Februar 2016

Anstrengender Tag

Kaum lebt sich meine Mutter nach und nach im Heim ein, ist sie schon wieder im Krankenhaus.
Dieses Mal ist es ein Schlaganfall und die Mitarbeiter im Heim haben einfach super reagiert. Als ich vorhin dort war, um ein paar Sachen zusammen zu packen, haben sie sich sehr über mein Lob gefreut.

Es ist bei der morgentlichen Gruppengymnastik im Sitzen passiert (Lähmungserscheinungen und Sprachprobleme), der Notarzt war schnell da und sie wurde nach Ulm ins RKU gebracht. Dieses Krankenhaus hat in der Neurologie eine Überwachungsstation mit  'Stroke Unit' und die Sofortmaßnahmen haben dazu geführt, dass die Lähmungen und die Sprachprobleme direkt wieder beseitigt werden konnten.

Je schneller bei Schlaganfällen reagiert wird, desto besser ist die Prognose. Nun muss die nächsten Tage abgewartet werden, wie sich das Ganze weiter entwickelt und welche Folgeprobleme bleiben.

Ich darf mir gar nicht vorstellen, wie diese Geschichte ausgegangen wäre, wenn meine Mutter noch immer alleine in ihrer Wohnung leben würde.

Ich hätte nichts dagegen, wenn das Leben wieder etwas ruhiger würde....

Kommentare:

  1. Da war sie wirklich zur richtigen Zeit in den richtigen Händen. Unvorstellbar, wenn sie allein daheim gewesen wäre. Das ist immer so eine Horrorvorstellung, wenn ältere Menschen alleine leben. Niemand merkt, wenn sie Hilfe brauchen.
    Dann hoffe ich, dass sie sich wieder vollständig erholt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  2. gut, dass jemand da war, und deiner Muter schnell geholfen wurde

    Alles gute für deinen Mutter

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir Leid, aber es ist glücklicherweise alles gut abgelaufen. Ich wünsche euch alles Gute.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Oha! Wie gut, dass sie so aufmerksam im Altenheim sind.
    Auch das KH hat super reagiert.
    Alles Gute für deine Mutter.
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir ist auch immer etwas los ....
    Und eure Entscheidung mit dem Heim war gut, zur richtigen Zeit ...
    Noh klappt das mit der häuslichen Pflege bei meinen Eltern, aber sie haben ja eine Rundumbetreuung ...
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen