Donnerstag, 31. Dezember 2015

Zum Jahreswechsel

In Kürze beginnt ein neues Jahr. Ich habe mir für dieses Jahr nichts Besonderes vorgenommen, sondern lasse einfach alles auf mich zukommen.

Ein positiver Start ist zunächst mal, dass sich meine 91-jährige Mutter nun doch entschlossen hat, nach Krankenhaus und Kurzzeitpflege das ihr angebotene Zimmer im Altenzentrum zu nehmen. Daher wird das 1. Projekt im neuen Jahr wohl ihr Umzug ins Heim sein.


Ich wünsche allen meinen Lesern




Kommentare:

  1. Liebe Bellana, herzlichen Dank.
    Deine Mutter hat ein erstaunliches Alter.
    Wie gut, dass sie sich entschieden hat, ins Altenzentrum zu gehen.
    Da wird hoffentlich (nach dem Umzug) einiges für dich leichter.
    Wir nehmen uns auch nichts vor.
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir vorstellen, wie erleichtert Du über die Entscheidung Deiner Mutter bist. Meine Mutter ist nach einem Schlaganfall seit Sommer im Pflegeheim. Es war nicht ihre Entscheidung aber unumgänglich. Obwohl ich es bedaure, dass es geschehen musste, bin ich erleichtert, sie gut und zuverlässig versorgt zu wissen. Ich wünsche Dir Kraft und Geduld für dieses erste Projekt und alles Gute für das neue Jahr.
    Grüßle
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hat das Jahr zwar "längst" begonnen. Um dir für deine Wünsche zu danken ist es aber nicht zu spät, und das tue ich nun und wünsche dir und deiner Familie auch ein gutes neues Jahr.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. ich denke, eine gute Lösung, ein gutes Jahr wünsche ich, genieße den Rest des Tages

    AntwortenLöschen