Freitag, 10. Juli 2015

Trockenheit

Von den ganzen Gewittern der letzten Tage haben wir keinen einzigen Tropfen abbekommen. Alles ist knapp nördlich oder südlich an uns vorbei gezogen.
Nachdem heute mein Lieblingssommerwetter mit blauem Himmel und angenehmen Temperaturen herrschte, habe ich die knochentrockenen harten Böden in den Blumenbeeten etwas gelockert. Bisher verkraften die Pflanzen die Trockenheit noch erstaunlich gut, ich gieße wirklich nur, wo es am nötigsten ist.



Ich freue mich auch, dass der Ableger einer Yucca bei uns im Garten gut angewachsen ist und dieses Jahr tatsächlich blüht.



Morgen bekommen wir nachmittags Besuch, daher muss ich noch Kuchen backen...

Kommentare:

  1. Wir hatten Regen, doch der Wind der der letzten Tage hat alles wieder ausgedörrt. Es ist zu trocken.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe aus Versehen den Kommentar von Elke (Mainzauber) gelöscht. Sie schrieb:

    Bei uns sieht es genauso aus - der Rasen ist völlig vertrocknet. Die knochenharten Böden lass ich erstmal. Da wächst wenigstens kein Unkraut. Dafür wird abends fleißig mit zielgenauem Strahl gewässert, will sagen, nur die Pflanzen von unten, der Rest bleibt trocken.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana, wir hatten ja vor ein paar Tagen in der Nacht richtig starken Regen.
    Aber die Flüsse schauen aus, als wäre nichts runtergekommen.
    Deine Blüten sehen wunderbar aus
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Auch bei uns zogen die Gewitter vorbei und es blieb hier knochentrocken. Und heute windete es wieder soooo warm.
    Geniesse dennoch das Wochenende.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Solch eine Yucca haben wir letztes Jahr von unseren Nachbarn bekommen, sie haben den Garten umgestaltet und die Pflanze musste weg. Habe sie auf die Schnelle einfach in den Rasen gesetzt, besonders gut sieht sie nicht aus. ABER: Sie blüht, hat zwei große Blütenstengel. Schön!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen