Sonntag, 12. April 2015

Sonntag Nachmittag

Nachdem ich den gestrigen Tag mit Hausarbeit verbracht hatte, waren wir heute Nachmittag endlich einmal mit den Rädern auf Tour. Allerdings bin ich dieses Frühjahr noch gar nicht fit (zu viel am Schreibtisch gesessen) und hatte Mühe, hinter dem Gatten her zu kommen.
Durch die Wärme der letzten Tage ist der Frühling nun auch hier im Donautal so richtig in Fahrt gekommen. In den Wäldern blühen nun die Anemonen, die vermutlich in anderen Gegenden schon längst wieder verschwunden sind.



Als wir dann wieder daheim waren, bin ich noch eine Runde durch den Garten gegangen. Unglaublich, wie schnell sich die Pflanzen in der Sonne entwickeln. Wenn die Blaukissen im Vorgarten blühen, dann ist auch in unserer Region endlich Frühling. Die Bäume werden demnächst sicher auch zum Blühen kommen, da es die nächste Woche frostfrei und tagsüber angenehm warm werden soll.


Eigentlich sind es jedes Frühjahr wieder ähnliche Bilder, aber nach dem Winter ist die erwachende Natur halt einfach sooo schön.

Kommentare:

  1. Wir sind hier mit den Frühling genau so spät dran wie ihr und ich kann auch nicht genug davon bekommen. Jedes neu erblühte Blümchen muss ich knipsen. Nach den Buschwindröschen habe ich noch gar nicht geschaut. Aber es soll ja nächste Woche nochmals schön werden.

    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Aber zu groß wurde der Abstand zu deinem Mann wohl nicht, wie ich dich kenne. Soooo langsam warst du bestimmt nicht auf dem Rad, lach.
    Toll, ja der Frühling ist da!
    Diene Bilder sind wunderbar
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Die ersten kleinen Veilchen konnte ich hier auch schon entdecken, die Buschwindröschen strahlen in der Sonne und alles schaut wieder aus wie ein weißer Teppich. Heut regnet es erst mal, aber das Nass wird gebraucht. Dann wird es wieder schön.
    Eigentlich wollte ich ab heut mit dem Rad zur Arbeit fahren, aber nun muss ich doch noch das Auto nehmen.
    Viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  4. Die "Waldwiesen" sind jetzt ein traumhafter Anblick (wir haben frühlingshaften Gleichstand :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen