Montag, 16. Februar 2015

Rosenmontag

Zum Glück bin ich ja kein Karneval- oder Faschingsfan, denn ich kämpfe immer noch  mit den Nachwirkungen der Erkältungsviren. Eigentlich bin ich ja nicht mehr krank und eigentlich bin ich auch noch nicht wieder ganz gesund. Das sagt mir zumindest mein Spiegelbild. Dieser aktuelle Virus ist schon komisch, denn er schlägt in Etappen zu. Nachdem ich am letzten Mittwoch erneut heiser war und der Husten wieder stärker wurde, bin ich dann doch an meinem freien Tag, also am Freitag, zum Arzt. Obwohl Bronchien und Lunge frei waren, wurde mir dringend geraten, dem Körper nach nunmehr 2 Wochen Infekt noch Ruhe zu gönnen. Und so bin ich nun für heute und morgen noch krank geschrieben und trinke brav die verordneten Vitamin-Ampullen für das Immunsystem, auch wenn man die als Kassenpatient selber bezahlen muss.

Da sportliche Betätigungen ebenfalls verboten sind, muss der Gatte derzeit halt alleine zum Langlaufen. Direkt hier an der Donau herrscht leider nach wie vor fieser Hochnebel mit Raureif und um die Null Grad, Richtung Süden, so etwa ab Memmingen scheint aber laut Webcams die Sonne.

Dann werfe ich halt doch heute Mittag mal vom Sofa aus einen Blick auf die verschiedenen Rosenmontagszüge...

Kommentare:

  1. Stimmt, von diesem Virus können wir hier auch alle ein Lied singen. Auch bei uns ist das Wetter heute wieder grau - Hochnebel! Dabei war's gestern wunderbar. Gute Besserung für dich weiterhin -
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja diese Virusgrippe hat es in sich. Ich war letzte Woche zu Hause und bin es heute und morgen auch noch. Zuerst dachte ich, dass es am Alter liegt, dass alles so lange dauert. Aber den jungen Kollegen geht es genau so. Ich glaube die Vitaminampullen muss ich mir auch besorgen, danke für den Tipp. Man will doch für den Frühling fit sein.
    Ich wünsch Dir alles Gute!
    Grüßle Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das Wetter ist hier an "meiner" Donau genauso bescheuert...
    Ich habe auch zwei Kolleginnen, die seit Wochen krank sind - nicht mehr wirklich, aber doch immer wieder. Komisches Zeug. Gute Besserung weiterhin!

    AntwortenLöschen
  4. Die Grippe ist diesmal ganz besonders hartnäckig. Pass weiterhin gut auf dich auf und halte dich warm.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Die Grippewelle sollte auch bei uns in Sachsen anrollen, aber im Umfeld kann ich davon noch nichts spüren. Ich hoffe, das bleibt auch so.
    Ich wünsche Dir gute Besserung liebe Bellana.
    Viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  6. Ach, liebe Bellana, das ist ja ein hartnäckiger Virus, der dich befallen hat.
    Gib ihm Ruhe und viel zu trinken, dann wird er hoffentlich auf Dauer besänftigt.
    Alles Liebe
    Bärbel

    AntwortenLöschen