Donnerstag, 12. Februar 2015

Gombiger Doschdig

oder Weiberfasnacht wie es in anderen Gegenden Deutschlands heißt, findet bei uns im Stadtteil eigentlich überhaupt nicht statt. Auch in der Firma war nichts davon zu merken, ich denke so ziemlich alle Krawatten sind heil am Mann geblieben. Was aber mal wieder auf dem Söflinger Gemeindeplatz aufgestellt wurde, ist ein Fasnetsbaum, der nun an der Stelle steht, der sonst nur für den Maibaum vorgesehen ist. Allerdings kann ich mit diesem Brauch nicht viel anfangen, denn so groß unterscheidet sich dieser Baum nicht vom Maibaum.


Leider hatten wir wieder mal keine Sonne....

Allen Karnevalistinnen wünsche ich einen lustigen Abend, ich werde ihn auf dem Sofa verbringen....

Kommentare:

  1. Wenn man uns nicht in einem Karnevalsverein ist, bekommt man von all dem sowieos nicht viel mit. Hier ist das wetter auch nicht besser :-(
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bellana,
    von einem Fastnachtsbaum habe ich noch nie gehört!
    Wir Nicht-Fastnachter lassen die anderen die Faxen machen, gell. Und das Wetter ist bei uns so grauslig, da treibt es einen nicht wirklich raus.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Spontan habe ich mich auch nach dem Unterschied zum Maibaum gefragt.
    Gibt es einen?

    AntwortenLöschen