Sonntag, 25. Januar 2015

Indoor-Aktivitäten

Unser Leben findet in diesem Januar überwiegend im Haus statt, da es draußen einfach zu ungemütlich ist. Die Woche über stört mich dieses sonnenarme Wetter wenig, da ich sowieso bei reichlich Arbeit im Büro sitze, aber am Wochenende wäre einfach etwas Sonne schön.

Am Freitag Abend fand  das jährliches Kampfrichteressen der Leichtathleten statt. Wir treffen uns hierzu immer im Rasthaus Seligweiler, das direkt an der Autobahnausfahrt Ulm-Ost liegt und daher für alle aus dem Alb-Donau-Kreis gut zu erreichen ist. Da inzwischen viele der Kampfrichter über 70 sind und auch bei dieser Veranstaltung das Thema 'Krankheiten' Tischgespräch war, frage ich mich so langsam, wie es in den nächsten Jahren mit ordentlich durchgeführten Wettkämpfen in der Region weitergehen soll. Ich kann nur hoffen, dass es den Verantwortlichen gelingt, mehr Jüngere für dieses Ehrenamt zu gewinnen, die dann auch dabei bleiben und bereit sind, ab und zu ein Wochenende für die Sportler zu opfern und Verantwortung zu übernehmen. Die Ulmer Leichtathletik hat nämlich im Moment einen recht guten Ruf beim Deutschen Leichtathletik Verband.

Gestern und heute habe ich meine freie Zeit mit Nähen und Stricken (und mit spannendem Biathlon aus Antholz) verbracht. Seit ich mir im ehemaligen Kinder- und heutigen Gästezimmer eine Nähecke eingerichtet habe, kann ich zwischendurch immer mal wieder in dieses Nähzimmer verschwinden, ohne jedesmal alles wieder wegräumen zu müssen. Gestrickt wird in der Regel abends beim Fernsehen und zwar an einer weiteren Strickjacke. Die Farbe der Wolle ist ein helles Petrol, aber alle Versuche, hier in der Wohnung eine farblich authentische Aufnahme davon zu machen, sind bisher gescheitert. Ich muss wohl warten, bis die Sonne mal wieder scheint. Hoffentlich kommt die bald mal wieder zwischen den Wolken  hervor, so langsam wird es Zeit.....

Kommentare:

  1. ja... das ist schon irgendwie typisch für unser Winterwetter - man ist da lieber gemütlich drinnen in der warmen Stube - meine Spaziergänge mit Leon sind zur zeit auch recht kurz

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, bei den momentanen Temperaturen ist es drinnen am gemütlichsten.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Mich nervt es auch, dass es oft am WE so schlecht ist, und manchmal fühle ich mich fast bestraft dafür, dass ich die ganze Woche im Büro sitze... Ich sehne den Frühling herbei!

    AntwortenLöschen
  4. Naja, heute hat sie sich tatsächlich ab und zu sehen lassen, während der Schneeregen runter kam.
    In der anderen Richtung war bestimmt ein Regenbogen, den ich leider nicht sehen kann,
    Aber graue Tage machen mir nichts aus. Damit kann ich gut umgehen.
    Aber das mit den Kampfrichtern scheint ein echtes Problem zu werden, ich drücke alle Daumen, dass junge Leute kommen.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Mir kommt es fast so vor, als ob es am Wochenende besonders grau und kalt ist. Zum Glück merkt man, dass die Tage länger werden. So kann ich wenigstens ab und zu Abends einen Sonnenstrahl abbekommen.
    Grüßle und schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen