Sonntag, 23. November 2014

wie gestern

Heute war der Nebel in Ulm noch dichter als gestern. Geplant hatte ich eigentlich, mich heute Nachmittag bei Tageslicht an die Nähmaschine zu setzen. Dann hat mich aber der Herr des Hauses überredet, auch heute nach der Sonne zu suchen. Also sind wir nach dem Mittagessen auf die Alb hinauf gefahren, nachdem wir erneut per Webcam geklärt hatten, dass dort oben die Sonne scheint. Außer uns hatten noch einige andere dieselbe Idee und da wegen Baumaßnahmen auch noch die A8 zu war, gab es reichlich Verkehr auf den Straßen.

Wir haben aber einen Platz auf einem Wanderparkplatz gefunden und sind eine gute Stunde zu Fuß unterwegs gewesen. Auch wenn ich zunächst keine Lust dazu verspürt hatte, war es dann doch schön, durch Wiesen und Wald zu laufen.






Ich vermute, dass dies nun die letzten Bilder des diesjährigen Herbstes waren.

Nächstes Wochenende beginnt dann der Advent und damit ein neuer Zeitabschnitt im Kalenderjahr, auch wenn ich die Adventsdekoration noch nicht aus dem Keller geholt. habe...... 

Kommentare:

  1. Ihr habt es mal wieder richtig gemacht. Wandern, wie gern täte ich das.
    Aber wir hatten Sonne, wie gestern und haben auch heute wieder einen Spaziergang gemacht, sogar recht weit, für meine Verhältnisse.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Das war doch eine prima Idee und das letzte Foto gefällt mir. Bei uns ist es jetzt nicht mehr so schön, es nieselt und nachts wehte kräftiger Wind.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  3. Das hat sich doch sowas von gelohnt! Das habt Ihr gut gemacht. Ich saß hier in der Nebelsuppe und hab Trübsal geblasen. "Überall" war es besser, Nürnberg, Bayreuth, München. Aber bis ich das realisiert hatte, war die Sonne schon beinahe wieder untergegangen...

    Schöne Bilder!

    AntwortenLöschen
  4. schon wieder dem Wochenende entgegen, KLaus

    AntwortenLöschen
  5. Gut, dass du mich mahnst, es wird ja wirklich allmählich Zeit, die Adventsdeko hervor zu holen.
    Dein letztes Foto ist traumhaft und würde einen guten Abschluss der Herbstaufnahmen bilden.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen