Mittwoch, 29. Januar 2014

KW 5

Jetzt hat mich im Gegensatz zu den letzten Wintern doch mal wieder eine heftige Erkältung erwischt, natürlich genau dann, wenn ich es am wenigsten brauchen kann. Meine Mutter liegt im Moment im Krankenhaus und wartet auf  Besuch. Gestern war ich noch einmal dort und wenigsten macht das Wetter mit, denn es doch eine Entfernung von fast 30 km bis in diese Klinik. Zum Wochenende hin, darf sie wieder heim und ich möchte sie natürlich in ihrem geschwächten Zustand nicht anstecken. Zum Glück kommt mein Bruder auch vorbei, da wir klären müssen, wie wir ihre Versorgung in der nächsten Zeit sicher stellen können.

Gestern Vormittag wurden dann auch noch unsere neuen Betten geliefert, so dass wir schnell die alten  abbauen mussten, bevor ich mich auf den Weg zur Arbeit machte. Aber es hat alles super geklappt, sieht so aus, wie wir uns das vorgestellt hatten, und es gab tatsächlich nichts zu reklamieren.

Vielleicht hätte ich mit dem Wochenbericht besser bis zum Wochenende warten sollen, wer weiß, was dann noch alles los war. Ich kann dann ja bei Bedarf einen Nachtrag machen, in der Zwischenzeit huste ich mal weiter....

Kommentare:

  1. Gute Besserung - noch bin ich diesen winter verschont geblieben, aber wer weiß wie lange noch

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. deiner mutter wuensche ich ganz schnell gute besserung und dir natuerlich auch. ich denke sie wird heilfroh sein, wenn sie aus der klinik entlassen wird. aber du darfst noch nicht zu ihr wenn du selbst krank bist. das risiko dass sie sich bei dir anstecken koennte, waere zu gross. dann schick lieber mal deinen bruder hin, bis du deinen husten wenigstens los bist.

    ich habe mich gestern wohl auch irgendwo irgendwie angesteckt. habe einen rauhen hals und mir laeuft staendig die nase. ich darf jetzt auch nicht krank werden, denn wir muessen am wochenende ja den umzug unserer oma nach Georgia machen. da kann ich mir echt kein krank sein erlauben.

    toll, dass eure betten genau richtig sind. da hat man dann auch wirklich freude daran wenn es nichts zu reklamieren gibt und alles mit dem aufbau gut geklappt hat. ich wuensche dir immer angenehme traeume in deinem neuen bett!

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana,
    ich wünsche von ganzem Herzen rascha und gute Besserung ♥
    Angenehmen Restdonnerstag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bellana,

    dann wünsche ich Dir auf jeden Fall erst einmal gute Besserung und hoffentlich erholt sich Deine Mama recht schnell wieder. Mir ist es bis jetzt erspart geblieben, aber der Winter ist ja noch nicht vorbei. Ich werde mal ganz schnell auf Holz klopfen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ach Du Arme, da kommt ja einiges Zusammen. Ich wünsch Dir eine gute Besserung!
    Dass Ihr für eure Mutter eine annehmbare Lösung findet, wünsch ich Euch auch. Ich stell mir das nicht ganz einfach vor. Ich wünsch ihr, dass sie bald wieder auf die Beine kommt.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Verbring möglichst viel Zeit im neuen Bett, das tut dir bestimmt gut. Gute Besserung wünsche ich dir und auch deiner Mutter. Alles Gute.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Oh weh, da wünsche ich Dir gute Besserung. Und hoffe, Du kannst wenigstens gut schlafen in den neuen Betten.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  8. Oh oh! Na dann mal allen Kranken alles Gute!

    AntwortenLöschen
  9. Unsere neuen Betten sind einzelne. aus Metall.
    Insgesamt nur 4 Schrauben pro Bett.
    Sie sind auch ein wenig höher als unsere 40 Jahre-alten Betten.
    Hier in der neuen Wohnung brauchten wir schmalere, nur noch 90 je Bett.
    Aber wir schlafen super drin, sind hoch zufrieden.
    Das wünsche ich euch auch.
    Und dir gute Besserung ♥
    Bärbel

    AntwortenLöschen