Samstag, 14. Dezember 2013

Weihnachtsmarkt Tour 1

Gestern Vormittag habe ich ein Baden-Württemberg-Ticket für unsere erste Weihnachtsmarkttour außerhalb von Ulm ausgedruckt, da wir dann bereits mit der Straßenbahn zum Bahnhof fahren können. Unsere Freunde haben kurz nach 12 Uhr ihr Auto bei uns abgestellt und los ging es zunächst mit Umsteigen in Plochingen nach Tübingen. Ich liebe diese Ausflüge mit den Nahverkehrszügen, sie fahren in der Regel pünktlich und bei kleineren Verspätungen warten die Anschlusszüge.

Gegen halb drei waren wir dann in Tübingen und im Gegensatz zum dichten Nebel in Ulm, schien hier die Sonne.


Kalt war es trotzdem, dort wo keine Sonne hinkam, war der Boden noch gefroren und voller Reif.

Tübingen ist eine besondere Stadt, das merkt man besonders in der Altstadt. Die Fußgängerzone erstreckt sich über mehrere schmale Straßen und man sieht nur wenige der sonst in jedem Fußgängerbereich üblichen Geschäfte. Und natürlich ist dann auch dieser Weihnachtsmarkt nicht einer von vielen. Er findet seit 40 Jahren immer an einem einzigen Adventswochenende statt und die Mehrzahl der in der ganzen Altstadt verteilten Stände werden von Vereinen oder Interessengruppen aufgebaut. Schüler verkaufen Selbstgebasteltes für die Klassenkasse oder auch für einen guten Zweck.

Die Stadt Tübingen beschreibt ihren Weihnachtsmarkt so:

Wer einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt sucht, ist in Tübingen richtig: Hier kann der Besucher an durchweg originellen und phantasievollen Standkreationen "Marke Eigenbau" fündig werden. Die meisten Dinge, die an den (überwiegend privaten) Ständen angeboten werden, sind selbst gemacht, selbst gekocht, selbst gestrickt, geschnitzt, gedrechselt, getöpfert, gemalt, gepresst, gezimmert ..., und so mancher staunende Besucher wird sich vornehmen, übers Jahr das ein oder andere einmal selber auszuprobieren oder das nächste Mal, wenn nicht mitzumachen, so doch wenigstens wiederzukommen.

Nachdem es so viel zu sehen gab, habe ich beinahe vergessen, Bilder aufzunehmen. Es ist auch immer schwierig, Fotos zu machen, wenn man zu viert durch die Gassen zieht und die anderen nicht aus den Augen verlieren will.


Nach 2 Stunden haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht


Ein Taubenhaus am Neckar

Diese Bäume musste ich einfach aufnehmen

und sind mit dem Zug weiter nach Stuttgart gefahren.
In der Landeshauptstadt ist dann der übliche Weihnachtsmarkt zu finden, nur der Größe dieser Stadt entsprechend  mit viel mehr Buden als hier bei uns in Ulm, wo sich alles auf den Münsterplatz konzentriert.

Bilder zu Stuttgart gibt es dann im nächsten Post.
 

Kommentare:

  1. Die Bäume könnten Platanen sein, die haben keine Rinde bzw. eine ganz glatte, die sie abwerfen. Diese Allee muss in Grün einfach fantastisch ausschauen.
    Das Taubenhaus erinnert mich an Aschenputtel, ich finde das hübsch.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  2. Beim obersten Foto würde man nicht auf die Idee kommen, dass es fast Weihnachten ist. Es könnte auch im zeitigen Frühjahr aufgenommen sein.
    Mit Gruß von mir

    AntwortenLöschen
  3. Dein Bericht gefällt mir - wir werden uns heute auf den Weg machen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben zum diesjährigen Weihnachtsmarkt das gleiche Wetter. Sonnig aber kalt... Da fehlt schon etwas der Schnee für die Stimmung, obwohl ich selber ihn nicht brauche...lach
    LG und schönen 3. Advent

    AntwortenLöschen
  5. Da habt ihr ja einen richtig schönen Tag gehabt. Ich mag Zug fahren ebenfalls und man schlägt auch gleich 2 Fliegen mit einer Klappe: man spart sich den Stress nach Parkplatzsuche und kann auch mal einen Glühwein nehmen.
    Das erste foto ist der Hammer, diese Farben und die Spiegelung, toll.
    Hab einen schönen 3. Advent.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bellana,
    Deine Bilder sind wieder wunderschön! Und sehr einladend Tübingen zu besuchen. Wir waren schon mal dort vor Jahren. Es ist eine besondere Stadt, Du hast recht. Ich hab eine Nichte dort, die will ich im Frühjahr mal besuchen.
    Lieben Gruss + ein schönes Adventswochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Fotos und es gibt bestimmt wundervolle Weihnachtsmärkte, bislang habe ich nur einen gesehen, aber der war nicht sonderlich schön.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bellana,
    das sieht wirklich wunderschön aus, deine Fotos sind sehr stimmungsvoll, vor allem aber die Baumallee!
    Angenehmen 3.Adventssonntagabend
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Danke für diese einmalige Tübingen-Ansicht, wir waren nun ein paar Jahre nicht dort.
    Immer wieder wunderbar. inzwischen haben wir auch die Kamera über den Marktplatz sozusagen verloren.
    Das war immer interessant, was sich dort so tut. Müssen wir mal wieder laden.
    Solch ein Weihnachtsmarkt macht doch bestimmt mehr Freude, als diese Großen...

    AntwortenLöschen
  10. das taubenhaus finde ich ja originell. so was habe ich noch nie gesehen. tuebingen scheint eine sehr huebsche stadt zu sein. leider war ich dort noch nie, aber ulm kenne ich.

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen