Samstag, 8. Juni 2013

Noch ein Sommertag

Die wärmende Sonne  (um halb 10 Uhr sind es heute Abend immer noch 21 Grad) sorgt dafür, dass immer mehr Knospen aufgehen. Nur die Rosen sind noch nicht soweit.




Auch der heutige Tag wurde wieder zu hause verbracht. Nebenbei habe ich mal angefangen, die ersten Sachen für den nächsten Urlaub in den Wohnwagen zu räumen. Nächstes Wochenende soll es losgehen, wohin ist immer noch offen. Wir entscheiden das dann kurz vorher, je nach Wetterlage.







Wenn die Wetterprognose stimmt, legt der Sommer morgen wieder eine Pause ein.
Dann wird eben die Wäsche, die gestern und heute getrocknet ist, gebügelt.....

Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    die kleinen Blüten sind auch immer hübsch anzuschauen. Sehr schön ist Deine Collage geworden.
    Für den Urlaub fange ich schon mal an die Daumen zu drücken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bellana,
    mit den Rosen wird's bei mir irgendwie in diesem Sommer nichts, die sind irgendwie fast alle - ja - krank zumindest, sieht nicht gut aus. Deine kleinen Blümchen sehen alle sehr hübsch aus. --- Bei uns legt der Sommer eine Pause ein, wir haben bereits den ganzen Vormittag eine Gewitter-/Regenzelle über uns. Es schüttet! Die prächtigen Pfingstrosen hängen über, aber ich hoffe, dass sie nicht abknicken.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ah - es geht also bald wieder los. Wisst ihr denn wenigstens schon, ob In- oder Ausland? So ganz spontan mag ich es doch nicht, wenigstens ungfähr will ich es vorher wissen. Aber wir haben auch noch keine Pläne für den Urlaub, ist aber erst im September.
    Liebe Grüße in den Sonntag von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde ja gerne mal an die Ostsee, wo im Moment ja das Wetter recht gut ist und sogar stabiler als im westlichen Mittelmeerraum. Das kann aber in einer Woche schon wieder ganz anders sein.

      Löschen
  4. Stimmt, heute macht der Sommer tatsächlich Pause.
    Heute morgen hatten wir die Messe im Wald. Wir hatten uns schon warm angezogen. Das war auch gut so. Gestern noch 22 Grad, jetzt nur 15, heute morgen waren es wohl nur 10...
    Denn bei der Predigt war der Atem unseres Pfarrers zu erkennen.
    Das sagt wohl einiges, nicht wahr?
    Ich finde es gut dass ihr euch nach dem Wetter richtet, so machen wir es auch.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen