Freitag, 10. Mai 2013

Türen der Welt - meine #1

Da dies eine prima Gelegenheit ist, Türen zu zeigen, die ich während meiner Indienreise im März aufgenommen habe, beteilige ich mich einfach mal an Kalle's Türenprojekt.







Diese wunderschönen Türen befinden sich im Innenhof des Stadtpalastes von Jaipur in Rajathan. Durch diese Türe betreten die Besucher den Innenhof, daher steht sie tagsüber offen.





 Ein anderer Zugang zum Gebäude war jedoch durch diese luxuriöse Türe verschlossen.



Von unserem lokalen Führer haben wir erfahren, dass der persische Pfauenthron ursprünglich aus dieser Region Indiens stammt und damals, als die Perser die Herren in Rajasthan waren, nach Teheran gebracht wurde.  Daher findet man hier rund um die alten Tore noch so schöne Verzierungen mit Darstellungen von Pfauen.

Ich habe noch mehr indische Türen aufgenommen.......

Kommentare:

  1. Oh ja, das sind wahrlich prächtige Exemplare von Türen. So was sieht man hier nicht, deshalb ist es eine Augendweide!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  2. Wow - das ist natürlich fantastisches Material für dieses Projekt. Wunderbare Türen, liebe Bellana. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana,

    das ist natürlich ein absolut wunderschönes Exemplar. Da muss man ein Weile schauen, um all die herrlichen Details zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bellana,

    das sind wundervoll gefertigte Türen. Traumhaft, kostbar und kunstvoll gestaltet.Davon kann man nicht genug sehen. Interessant auch, dass der Pfauenthron von Indien nach Teheran kam, das hätte ioch nicht vermutet.

    Ganz herzlichen Dank für die tollen Fotos, und ich hoffe, dass es im nächsten Monat eine Fortsetzung gibt!!!

    Liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  5. Die haben wirklich noch eine andere Exotik als bei uns - und vielleicht auch Erotik.

    AntwortenLöschen
  6. die tueren die du in Indien fotografiert hast faszinieren mich direkt. danke fuer die schoenen eindruecke

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja interessant, liebe Bellana, die Infos um den Pfauenthron.
    Aber die goldene Tür ist ja Wahnsinn!
    Super, dass du deine Türen im Rahmen des Projektes von Kalle zeigst.
    Ganz liebe Grüße an dich
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. In dieser Art hatte ich mir auch die chinesischen Türen vorgestellt. Dem war aber nicht so (oder ich habe sie verpasst).
    Darum geniesse ich jetzt deine indischen Türen und freue mich schon auf deinen nächten Türenbeitrag.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  9. Die sind ja toll und in dem Sinne, wirklich Türen der Welt. Schön...

    Herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen