Freitag, 5. April 2013

Rundreise Indien - Mumbai 21. - 23. März (letzter Teil)

Von Varanasi sind wir weiter zu unserer letzten Station Mumbai oder wie es früher hieß Bombey geflogen. Welch ein Kontrast zu Varanasi, wir waren plötzlich in einem völlig anderen Indien.

Mumbai (hier der Link zu Wikipedia)

ist die indische Wirtschafts- und Finanzmetropole, alle Waren kommen über diesen Hafen ins Land und der Großteil der indischen Güter wird von hier verschifft.

Ungewohnt war am nächsten Morgen der Blick aus unserem Hotelzimmerfenster  (23. Stock), so viele Hochhäuser gibt es selbst in der Hauptstadt Delhi nicht.


Auf den Straßen sieht man große westliche Autos fahren und die fahren in den vorgesehenen Spuren und nicht kreuz und quer. Es gibt Ampeln und Zebrastreifen, auch wenn diese sich bei den Autofahrern noch nicht generell durchgesetzt haben.

Für den Vormittag war eine Bootsfahrt zu einer vorgelagerten Insel angesetzt. Wir hatten zum zweiten Mal eine Frau als Guide, wieder mit perfekten Deutschkenntnissen und bereits 72 Jahre alt, die sich diesen Nebenjob von ihrem Ehemann nicht verbieten lässt und die Trinkgelder für soziale Projekte verwendet.



'Gateway of India', einer der Blickfänge vom Meer aus

Das Hotel Taj Mahal Palace, das damals bei den Terroranschlägen am 26.11.2008 ziemlich beschädigt wurde.

Auf dieser Insel (>>Link<<) gibt es  Höhlen zu besichtigen, in deren Inneren zahlreiche riesige Darstellungen des Hindugottes Shiva in die Felsen gemeißelt sind. Auch diese Höhlen gehören zum Weltkulturerbe.

Bis zur Höhle mussten einige Treppenstufen überwunden werden



Da ich an diesem Tag, obwohl ich mich während der Reise an alle Verhaltensregeln gehalten hatte, ziemlich mit Magen-/ Darmproblemen zu kämpfen hatte, habe ich auf die Stadtrundfahrt am Nachmittag verzichtet und die Tochter alleine (natürlich mit Guide) losgeschickt. Sie hatte die Kamera dabei und von diesen Bildern ist die große Wäscherei  am interessantesten.


 
Am nächsten Morgen ging es wieder zurück ins kalte Deutschland und es ging mir auch bald wieder gut.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei meiner Tochter bedanken, dass sie mit mir diese Rundreise durch Indien unternommen hat. Es war ein ganz tolles Erlebnis, an das ich mich sicher noch lange erinnern werde.

Auch möchte ich das amerikanische Reiseunternehmen nicht unerwähnt lassen und mich für die perfekte Organisation der Reise bedanken. Obwohl ich hier im Blog sonst keine Werbung mache, setzte ich hier gerne den Link zu diesem Unternehmen, das ich wirklich weiterempfehlen kann.



Zum Schluss noch ein paar Blumen und Bäume, die ich in Indien aufgenommen habe.


Kommentare:

  1. Mit dem Alter der Reiseführerin, ihrem guten Deutsch und dem Verwendungszweck der Trinkgelder - das finde ich sehr, sehr gut.
    Würdest du so eine Reise nach Indien an andere Orte noch einmal machen wollen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch könnte ich es mir vorstellen, aber ich denke, dass diese Reise mit meiner Tochter ein einmaliges Erlebnis bleibt, denn wenn ich mit meinem Mann unterwegs bin, fahren wir mit unserem Wohnwagen durch Europa. Und ehrlich, ich war froh, dass meine weltreisenerfahrene Tochter sich um alles gekümmert hat und ich nur mitgereist bin.

      Löschen
  2. Dann noch einmal ein herzliches Dankeschön für's virtuelle Mitnehmen, liebe Bellana. An der Blumencollage am Ende kann ich mich gar nicht satt sehen :-)
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bellana, das war wunderschön. Ich glaube, ich muss noch einen Bericht nachholen.
    Gaeaway of India ist so schön und auch das Hotel Taj Mahal, wow!
    Die Shiva-Gottheiten sind wohl immer noch hoch verehrt.
    Und die große Waschanlage mit den vielen Becken, ist sehr beeindruckend.
    Sie machen es wohl immer noch von Hand.. mit Wäsche schlagen, wie einmal zu sehen ist. Sie holt gerade aus...
    Und die satten Blumen, wenn ich an unseren "Frühling" denke, lach.
    Danke für diese herrlichen Berichte, wie gesagt, ich muss noch was nachholen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe deinen Reisebericht genossen und kann mir auch vorstellen, dass du unmengen an tollen Fotos mitgebracht hast. War sicher ein unvergessliches Erlebnis.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. danke fuer deinen tollen reisebericht, die superschoenen bilder und dass du uns virtuell an deiner schoenen indien reise hast teilnehmen lassen. die bluetenpracht ist einfach herrlich!

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  6. Endlich kam ich dazu, deine spannenden Schilderungen zu lesen und deine tollen Bilder zu betrachten. Erinnerungen an dieses Erlebnis werden dich lange, lange begleiten. Ich wünsche dir schöne Träume davon und bedanke mich für deine Arbeit für uns.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt hatte ich aber reichlich zurück zu lesen. Doch das war es mir wert, so tolle Reiseberichte kann man schließlich nicht oft lesen.
    Ein rundum gelungener Urlaub und wahrlich bis ins Detail organisiert. Selbst kann man so was ja gar nicht.
    Danke für die Mühen, uns einen so ausführlichen Bericht zu präsentieren, die vielen Fotos dazu. Ein traumhaft schönes Land mit großen Gegensätzen, das viele von uns sicher nie sehen werden.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Reisebericht. Diese Reise ist sicher unvergesslich für dich. Das jedenfalls kann ich mir vorstellen. Geht mir bei jeder Reise so. Und ich freue mich über diese Eindrücke hier bei dir. Das bestärkt mich in meinem Plänen 2014 auch nach Indien zu reisen. War ja eh geplant, aber jetzt will ich es noch mehr.

    Vielen Dank an dich für den Bericht und die Fotos.

    AntwortenLöschen