Mittwoch, 15. Juni 2011

Schmiedekunst (4)

Für die Schmiedekunst von Elke und Brigitte kommt hier erneut ein Schild, das in ein Restaurant der Ulmer Altstadt einlädt. Und wie heißt dieses gastliche Haus wohl? Ist doch klar, es ist die 'Krone', die wohl älteste Gaststätte von Ulm (erstmals im Jahre 1320 erwähnt). Dieses goldene Exemplar ist aber sicher noch nicht so alt.




Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    da hast Du Dir aber ein ganz besonderes Exemplar von Schild ausgesucht und sehr passend zum Namen des Restaurant.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, ein echt königliches Motiv.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Aber von Form und Anmutung her wirkt sie schon sehr alt, finde ich. Mich erinnert diese Krone spontan an Abbildungen von mittelalterlichen Kaisern und Königen. In diese Gaststätte würde ich gerne mal reingehn. Ich bin sicher, da gibt es auch drinnen noch jede Menge Schätze zu bewundern.
    Lieben Gruß und danke fürs Zeigen -
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. So plastisch gibt es selten bei diesen sogenannten Zunftschildern - ich mag sie ja in jeder guten Ausfertigung.
    Mit Gruß von Clara

    AntwortenLöschen
  5. kurz gesagt... TOLL gefällt mir
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja witzig und sehr schön anzuschauen. Warst Du da drin speisen?
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  7. ein sehr königliches Schild und sehr passend zum Namen. Ja, reingehen würde ich diese Gaststätte auch einmal gern, ich liebe diese Restaurants in denen nicht nur das Essen gut ist sondern auch eine gute Atmosphäre herrscht und der Name lässt auf beides hoffen.
    Schön beobachtet.
    Liebe Grüße von Pia-Marie

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie schön!
    Dazu die nette Erklärung, prima!
    Obwohl ich mal in Ulm war - für ein paar Stunden - freue ich mich, mehr von kennnenzulernen, DANKE dafür ♥

    AntwortenLöschen