Mittwoch, 4. Mai 2011

Schmiedekunst (1)

Nun habe ich mich doch noch für ein weiteres Projekt entschieden, da es in 2-wöchigen Rhythmus immer mittwochs geplant ist. Es wurde von Elke und Blechi (Brigitte) ins Leben gerufen und hier oder auch hier können weitere Details dazu nachgelesen werden.






Zuerst zeige ich euch das 'Brauttor' am Ulmer Münster.



Ich bin damals anlässlich unserer kirchlichen Trauung auch durch dieses Tor geschritten. Es ist ein Seiteneingang auf der Südseite des Münsters, der direkt in den Chorraum führt, in dem eigentlich immer die Traugottesdienste stattfinden. Die meisten Hochzeiten finden ja nicht in einem so großen Rahmen statt wie die des Thronfolgers von England.

Kommentare:

  1. Liebe Bellana,

    ich habe auch als ersten Beitrag ein Tor gewählt.
    Deines gefällt mir aber auch super gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dieses schöne Tor und dass du am Projekt teilnimmst. ich bin schon ganz gespannt.
    Tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Also begleiten wir dich mit deinem Mann zur Hochzeit ins Ulmer Münster, wie schön.

    Wunderbar.
    Ich habe mit einer Windfahne begonnen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Schön - dich begleiten wir heute zur Hochzeit und ich zeige das nächste Mal, wo ich geschieden wurde. - So ist das Leben!

    AntwortenLöschen
  5. Na immerhin, ihr habt also in Ulm ein separates Tor für die Brautleute, das hatten William & Kate nicht! Das Tor sieht sehr schön aus mit den goldenen Rosen. Danke für's Zeigen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ein Hochzeitstor, was für eine klasse Einrichtung! Hab ich noch nie gehört, diesen Ausdruck! Toll schaut es aus!

    LG Lucie :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, da bin ich zum Gegenbesuch.
    Wow - nicht nur das Tor, sondern auch die Türen dahinter sehen prächtig aus. Da gab es noch viel Liebe zu Detaisl, alles wurde so filigran ausgearbeitet, echtes Handwerk eben.
    Viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen