Mittwoch, 25. Mai 2011

krankes Gemüse

Was soll man nur davon wieder halten:

Es wird aktuell in den Nachrichten davor gewarnt, Tomaten, Gurken und Blattsalat aus Norddeutschland zu essen.
  • Sind denn die heimischen Tomaten schon reif?
  • Oder wird in Gewächshäusern mit Gülle gedüngt?
  • Und nur aus Norddeutschland?
  • Und alles soll erwärmt werden, auch der Blattsalat?
Ich glaube, ich esse so weiter wie bisher.

Kommentare:

  1. Mach ich auch. - Warum muss ich mich jetzt plötzlich hier mit meinem Googlekonto anmelden, um kommentieren zu dürfen? Sehr merkwürdig. Na egal, ich hab ja eins.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bellana,

    ich esse auch alles, so wie immer und hoffe einfach, dass meine Immunsystem das aushält.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich auch! Jeden Tag Tomaten, gründlich gewaschen. Gurken werden geschält. Äpfel ess ich kaum, Paprika und anderes Gemüse werden gedünstet zum Abendessen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  4. Ich esse auch so wie bisher! Aufklärung ist nötig, wichtig, aber diese Verbreitung von Panik und Hysterie ist meiner Meinung nach übertrieben ...
    Heute habe ich die 1. Minigurke im Gärtchen geerntet, bis es Tomaten gibt dauert es noch ein wenig ...
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen