Dienstag, 28. Dezember 2010

Socken

Die Weihnachtfeiertage habe ich essentechnisch gut, d.h. ohne wieder zu zunehmen, überstanden. Jetzt kommt nur noch der Jahreswechsel, dann sind die kalorienhaltigen Feiertage wieder vorbei.

Ich habe ein gutes Mittel gegen das abendliche Naschen vor dem Fernseher entdeckt, nämlich Socken zu stricken. Da es eine Ewigkeit her ist, dass ich Wolle und Nadeln in der Hand hatte, musste ich meine Kenntnisse zunächst per Internet wieder auffrischen. Aber Dank detaillierter Infos im Netz hat alles bisher gut geklappt. Nun bin ich bereits bei meinem zweiten Paar und es macht richtig Spaß. Socken sind für mich auch ideal, da es nicht endlos bis zur Fertigstellung dauert wie z.B. ein Pullover. Dafür würde mir vermutlich die Ausdauer fehlen.


Socken bunt und warm

Kommentare:

  1. Wow, große Klasse!
    An sowas hab ich mich noch nie herangetraut.
    Pullover habe ich schon einige gestrickt, vor vielen, vielen Jahren.
    Einer ist noch unfertig, ob ich ihn jemals zu Ende bringe, ich bezweifle das....

    AntwortenLöschen
  2. Oh ... es dauert zwar nicht lange, aber mit 5 Nadeln ist nicht ganz so einfach, finde ich.

    AntwortenLöschen
  3. Super! Und wenn du das ganze Jahr fleißig bist, hast du wunderbare Weihnachtsgeschenke. So mach ich es immer und am meisten Spaß macht es, aus lauter Resten zu stricken. LG Rana

    AntwortenLöschen